Jever Die Renovierungsarbeiten im neuen Domizil der jeverschen Tafel an der Bahnhofsstraße 21 sind abgeschlossen: Wasser- und Stromanschlüsse sind verlegt, Wände sind neu gestrichen, eine Küche ist eingebaut worden. Auch der alte Filzteppichboden ist gegen einen neuen Fußboden ersetzt worden. „Wischbar, das ist wichtig wegen der Hygiene“, sagt Tafel-Vorsitzende Luise Eden.

Besondere Freude herrscht bei den gut 30 ehrenamtlichen Mitarbeitern in Jever über zwei neue Kühlzellen, in denen verderbliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse künftig gelagert werden können. Die Kühlzellen sind eine Spende von Petra Euken vom Gästehaus Euken in Horumersiel. „Für uns ist das ganz toll“, betont Luise Eden. Sie dankte auch Fleischermeister Georg Janssen, der den Transport und den Aufbau der Kühlzellen übernommen hat.

Zahlen und Fakten zur Tafel jever

Die Tafel mit den Standorten Jever und Hohenkirchen ist seit Anfang 2003 eigenständig. Zuvor waren die beiden Standorte an die Tafel in Wilhelmshaven angegliedert.

In Jever arbeiten rund 30 Mitarbeiter ehrenamtlich, in Hohenkirchen sind es 14 ehrenamtliche Helfer.

Die Tafeln unterstützen bedürftige Familien mit Lebensmitteln, die nicht mehr für den normalen Verkauf geeignet sind und daher von Supermärkten in der Region gespendet werden.

Derzeit betreuen die Mitarbeiter der Tafel Jever knapp 180 Haushalte, wöchentlich kommen etwa 150 Personen. Die Mitarbeiter der Tafel Hohenkirchen kümmern sich um rund 60 Haushalte.

Die Ausgabe findet ab 19. Februar in Jever jeweils donnerstags ab 11.30 Uhr an der Bahnhofsstraße 21 und in Hohenkirchen jeweils freitags ab 10.30 Uhr im Stephanus-Haus statt.

„Die neuen Räume sind für unsere Zwecke ideal“, schwärmt Eden. „Wir haben viel mehr Platz für Kühlgeräte und einen größeren Lagerraum“, sagt sie. „Ich bin sehr froh, dass unsere Vermieterin uns diese Räume so schnell angeboten hat“, sagt Eden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterstützung bei der Renovierung erhielt die Tafel zudem vom Bauunternehmen Behrends, dem Malerbetrieb Krüger, der Schlosserei Plutta, Elektro Vetter und der Familie Schleebaum. „Die Renovierung hat auch deshalb so schnell und problemlos geklappt“, sagt Eden.

Am Donnerstag will der Verein dann nach der letzten Ausgabe am alten Standort an der Mühlenstraße 63, wo die Tafel seit 2007 untergebracht war, in die neuen Räume an der Bahnhofsstraße umziehen. Dort findet die erste Ausgabe am Donnerstag, 19. Februar, ab 11.30 Uhr statt. Lebensmittel-Ausgabe ist an jedem Donnerstag ab 11.30 Uhr.

Wie berichtet, hatte die Tafel ihren alten Strandort räumen müssen, weil die Philipp-Orth-Stiftung als Eigentümerin das Gebäude abreißen lassen will. Dort soll ein Neubau entstehen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.