+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Staatsanwaltschaft Frankfurt
Anklage wegen „NSU 2.0“-Drohschreiben

JEVER Vier Tanzturniere richtete der TSC Jever am vergangenen Sonntag im Vereinsheim in der Schlosserstraße aus. 29 Paare aus dem norddeutschen Raum gingen an den Start. In den fünf Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott und Quickstepp galt es hier, Punkte und Platzierungen zu sammeln.

Den Auftakt der Wettbewerbe gestalteten die Paare der Hauptgruppe II D. Unter den aufmerksamen Blicken der fünf Wertungsrichter Manfred Froehlich (Jever), Helmut Henning (Delmenhorst), Helmut Schöne (Vechta), Wolfgang Wenker (Oldenburg) und Manfred Paape (Bremen) setzten sich Cordula und Norbert Negwer von der TSA Osnabrücker Sportclub durch. Den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse, Senioren II C, schafften Beate und Reiner Ölschläger, die für das Tanzsportzentrum Delmenhorst an den Start gingen und Zweite wurden. Auf dem dritten Rang platzierten sich Andrea und Ulrich Lindemann von der TSG Bünde.

In der Startklasse Senioren II A dominierten Bärbel und Helmut Schwab vom Tanzsportzentrum creativ Osnabrück klar vor Ute Rachow und Steven Knight von der TSG Bünde und Heidi und Carsten Kanning (Grün-Gold-Club Bremen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihren Doppelerfolg perfekt machten Cordula und Norbert Negwer mit ihrem ersten Platz in der Klasse Senioren I D. Durch diesen Sieg stellten die beiden Osnabrücker den Aufstieg in die Klasse Senioren I C sicher. Rang zwei nahmen Andrea und Ulrich Linnemann (TSG Bünde) ein, die sich vor Bärbel und Cornel Claßen platzieren konnten.

Nachdem sich Ute Rachow und Steven Knight in der Klasse Senioren II A noch mit Platz zwei begnügen mussten, sprang in der Senioren III A Rang eins heraus. Marion und Bernd Nordheim vom NTC Blau-Silber Wilhelmshaven eroberten hier Rang zwei und sicherten sich ihrerseits den Aufstieg. Platz drei ging an Heidi und Carsten Kanning. „Dass es einem Paar unseres Nachbarvereins gelungen ist aufzusteigen, freut uns besonders“, betonte Harald Polenske, Vorsitzender und Pressewart des TSC Jever, den mit dem NTC Wilhelmshaven eine langjährige Freundschaft verbindet. Sehr zufrieden war Polenske auch mit der Verlauf des Wettbewerbs. „Es war ein schönes Turnier“, freute er sich. Die auswärtigen Vereine hätten sich lobend über die familiäre Atmosphäre geäußert.

Polenske hob auch das Niveau der Veranstaltung heraus. Insbesondere beim Wiener Walzer seien bei 60 pro Minute zu tanzenden Takten „Höchstleistungen“ vollbracht worden. Polenske stellte jedoch heraus, dass der TSC Jever kein Turnierclub sei. „Wir machen Breitensport. Alle, die gern tanzen, sind hier das ganze Jahr willkommen“, so Polenske.

Mehr Infos unter www.tanzsportclub-jever.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.