Zum Kennenlern-Nachmittag haben sich die neuen Azubis der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des St.-Johannes-Hospitals Varel getroffen. Er findet immer gemeinsam mit den Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahres statt. Neben einem Rundgang durch das Krankenhaus ging es um gutes und richtiges Benehmen im Klinikalltag. Auch das Abschlussessen wurde gemeinsam gekocht. „Dieser Kennenlern-Tag ist für unsere Auszubildenden eine gute Gelegenheit, sich zu beschnuppern und Vertrauen aufzubauen“, weiß Kristina Loeffler, Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule.

Erfolgreich beim zehnten Brieftaubenpreisflug mit Start in Bad Vilbel (370 Kilometer) waren die Vareler Brieftaubenzüchter. Mehr als 5,50 Stunden flogen die Tauben. Die Vareler Züchter begannen diesmal mit den Plätzen 3 (Erwin Hurling) , 5 (Fritz Köpke) und 7 (Gerd Müller). Insgesamt erfolgreich waren die Tauben der Züchter Erwin Hurling (22 Tauben, 13 Preise), Fritz Köpke (21 Tauben, 12 Preise) und Otto Abraham (28 Tauben, 15 Preise). Am Wochenende erfolgt der zweite Tagesweitstreckenflug ab Achern, ca. 570 Kilometer.

Der SPD-Ortsverein Obenstrohe hat jetzt sieben langjährige Mitglieder geehrt. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller überreichten die Urkunden und Nadeln. Die SPD-Urkunden wurden von Johanne Modder als Bezirksvorsitzende, Andrea Nahles als Parteivorsitzende und Hannelore Schneider als Ortsvereinsvorsitzende unterschrieben. Der Vorstand gratulierte mit einem Blumengeschenk. Geehrt wurden für 50 Jahre Treue zur SPD Anke Budde und Manfred Hoffmann. Klaus Könighaus und Christa Meyer wurden für 40 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt. Günter Gilhaus und Ingrid Ünal sind 25 Jahre Mitglied in der SPD.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Tag im Revier hatte der Hegering Varel nach Seghorn eingeladen. Zu Fuß und mit dem Trecker-Anhänger-Gespann ging es ins Revier, berichtet Jäger Sören Krieghoff. In der Natur waren verschiedene Stationen aufgebaut. So führten die Jäger Haar- und Federwild am Präparat im natürlichen Lebensraum vor. Auch Pflanzen und Früchte wurden gezeigt und erklärt, Bäume und Getreide bestimmt. In einer Wühlkiste konnten die Kinder verschiedene Gegenstände aus der Natur ertasten und bestimmen. Es wurden verschiedene Hunderassen vorgeführt. Die praktische Hundearbeit wurde durch Bringen von Gegenständen aus einem See vorgeführt. Schließlich durften die Kinder Bogenschießen und Damwild im Gehege beobachten. Es gab ein kleines Picknick im Revier und abschließendes Grillen. Der Hegering Varel sowie die Jägerschaft Friesland/Wilhelmshaven stehen als Ansprechpartner für Fragen zur heimischen Natur und Tierwelt zur Verfügung.

Ein Exemplar des Buches „Aikido-Bewegungskunst des Herzens“ haben Heike Kickler und ihre Schüler jetzt der Vareler Stadtbücherei geschenkt. 25 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 18 Jahren haben zusammen mit Heike Kickler das Buch herausgegeben. Sie alle üben in Varel Aikido, eine japanische Bewegungskunst und erzählen im Buch von Aikido als Friedensweg. Im Herbst ist eine Lesung in der Bücherei mit den Autoren geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.