WILHELMSHAVEN Mit Blick auf die industrielle Nutzung des Voslapper Grodens werde die Kreisgruppe Wilhelmshaven des Naturschutzbundes (Nabu) eng mit anderen Natur- und Umweltschutzverbänden in der Region zusammen arbeiten. Das betonte in der Hauptversammlung Vorsitzender Wilhelm Kaufmann, der für zehnjährige Tätigkeit im Vorstand geehrt wurde.

Sein Nachfolger im Amt ist Wilhelmshavens Naturschutzbeauftragter Klaus Börgmann. Axel Bürgener aus dem Wangerland wird den Nabu künftig nicht nur als Sprecher, sondern auch als zweiter Vorsitzender vertreten. Als Kassenwart wurde Herbert Hoppach und als Schriftführer Bodo Albers bestätigt.

Mitglieder eines Beirats unterstützen als Experten den Vorstand. Ihm gehören Dr. Onno Onken (Ornithologie), Conny Perschmann (Kinder- und Jugendarbeit), Rolf Rochau (Nabu-Vertreter im Landkreis Friesland), Manfred Schirrmacher (Biotop Moorhausen), Lutz Ulber (Quartierhilfen) und Hans-Georg Weichbrodt (Biotop Breddewarden) an. Als Fachwarte engagieren sich Margrit Eden (Hauswirtschaft), Peter Schlichting (Biotop Hessenser Marsch) und Adolf Tippelt (Insekten und Technik).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.