BOCKHORN Reges Interesse fand nach Auskunft von Egon Damrau, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung Varel-Friesische Wehde, wieder die Schrauberwerkstatt in „Wilms Garage“ an der B 437 in Bockhorn. 22 Jugendliche hatten sich in zwei Gruppen jeweils eine Woche intensiv mit der Mofa-Technik beschäftigt, darin bestens angeleitet von Wilm Logemann und Kfz-Meister Dieter Schweer. Und jetzt ist auch ein weiterer Mann an Bord, Nico Busch, der selbst früher bei dieser Aktion mitgemacht hatte und jetzt extra Urlaub von seiner Ausbildung zum Elektro-Installateur genommen hatte, um die Gruppe mitzubetreuen.

Die Jugendlichen kamen aus Zetel, Bockhorn, Neuenburg, Osterforde, Driefel und Varel, insgesamt aus der ganzen Friesischen Wehde, wie Damrau hervorhob. Das Besondere bei dieser fünften Runde der Schrauberwerkstatt: Es waren auch zwei Mädchen dabei. Lisa Tiefnig, eigentlich Österreicherin aus Villach, aber jetzt Varel, hat so schon einen ersten Blick in ihren künftigen Beruf werfen können: „Ich möchte Mechatronikerin werden.“

Und Tomke Diebel aus Bockhorn meinte: „Ich habe den Aufruf zur Schrauberwerkstatt in der Zeitung gelesen, mache gerade meinen Mofa-Führerschein und dachte, da steht doch noch eine alte Simson im Schuppen, die könnte ich hier wieder in Gang bringen.“ Gedacht, getan: „Jetzt weiß ich, wie sie funktioniert.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das ist auch genau das, was Damrau, Logemann und Schweer mit der Aktion bezwecken: Jugendliche in den Ferien locker mit künftigen Arbeitsweisen vertraut machen. Damrau: „Diese Aktion wird jetzt auch von der Bundesagentur für Arbeit als Berufsfindungsmaßnahme anerkannt, die Agentur trägt die Hälfte der Kosten, die andere übernimmt die Bürgerstiftung.“

Im Herbst wird zur nächsten Schrauberwerkstatt aufgerufen, bis dahin wird Dieter Schweer wieder jede Menge Motormaterial gesammelt haben, dann können die Jugendlichen ans Werk gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.