VAREL Die Pflasterarbeiten in der Fußgängerzone haben jetzt die Schloss-Straße erreicht. Die Baufirmen haben schon eine Teil des Pflasters entfernt und füllen die Bereiche vor den Geschäften mit Schotter, so dass sie passierbar bleiben für die Besucher der Innenstadt. „Sobald das geschehen ist, werden die beteiligten Baufirmen die Steine in der Fahrbahnmitte aufnehmen“, erläuterte Diplom-Ingenieur Uwe Heinzelmann vom Bauamt der Stadt den Fortgang der Arbeiten in den nächsten Tagen. Die Vorbereitung für die Pflasterung werde etwa eine Woche in Anspruch nehmen, schätzen Heinzelmann und Bauleiter Jochen Grimm (Firma Koch). Erst dann wird in der Straßenmitte die Ablaufrinne gesetzt, wird anschließend das Pflasterband gepflastert.

Zuvor werden aber Versorgungsleitungen in der Schloss-Straße verlegt – unter anderem die Stromversorgung für die Märkte. Die Schloss-Straße ist der breiteste Bauabschnitt bei der Neupflasterung, von der Fläche her einer der größten Abschnitte. Ein wenig hat der Regen der vergangenen Woche die Pflasterarbeiten behindert. „Wir haben die Hoffnung, dass wir zum Kramermarkt fertig sind, zumindest mit den Pflasterarbeiten“, sagte Heinzelmann. Bäume und das sogenannte Mobiliar (Fahrradständer, Anpflanzungen, Schilder) werden wohl größtenteils erst nach dem Kramermarkt gepflanzt beziehungsweise angebracht. Auch im Wendehammer der Hindenburgstraße soll Anfang September noch eine große Bank aufgestellt werden.

Bleibt noch die Einweihung der Fußgängerzone. Dazu ist Sozialministerin Aygül Özkan eingeladen, die jedoch noch nicht zugesagt, aber auch noch nicht abgesagt hat. Der Terminkalender der Ministerin ist in der Zeit nach dem Kramermarkt gesteckt voll, hieß es aus Hannover.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.