SANDELERMöNS Der Boßelverein „Min Jeverland“ Sandelermöns wird auch in den nächsten Jahren von einem erfahrenen Vorstandsteam gelenkt. In der Hauptversammlung gab es bei den Neuwahlen nur wenige Veränderungen, in Person von Udo Albers und Berthold Tjardes konnte der Verein sogar zwei Ehemalige in den Vorstand zurückgewinnen.

Die Sandelermönser Boßler hatten in den vergangenen Wochen arg zu kämpfen: Zum einen konnten die Männer nicht die Bezirksliga halten. Zum anderen schockte die Stadt Jever die Friesensportler mit der Entscheidung, den ans Vereinsheim angrenzenden Kindergartens zu schließen (die NWZ berichtete).

In seinem Jahresrückblick konnte Vorsitzender Wilfried Wolken dennoch zahlreiche Höhepunkte präsentieren. So feierte die Mönser Boßelfamilie 2008 ihr 95-jähriges Bestehen. Die Kreis-Einzelmeisterschaften wurden ein Erfolg, „Min Jeverland“ errang 20 Medaillen und war mit 32 Jungboßlern Rekordhalter. Am erfolgreichsten war Claas Albers mit zweimal Gold, gefolgt von Lisa Hochheiden mit Gold und Silber. Mareike Kötter holte sich bei den Landesmeisterschaften die Silbermedaille in der A-Jugend, Stella Verver erkämpfte sich in der F-Klasse Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Punktspielserie brachte zwar den Aufstieg der Männer in die Bezirksliga, nach Abgängen standen die Mönser zuletzt allerdings ratlos da. Der Abstieg war nicht zu verhindern. Die Frauen behaupten sich seit Jahren in der Bezirksliga, eine zweite Damenmannschaft wurde 2008 wieder ins Leben gerufen. In den Nachwuchsklassen erreichte man bei der Jugend D den Vizetitel, alle anderen Schülermannschaften belegten Mittelplätze. „Hier gilt es unbedingt nachzubessern, schließlich stehen fast jeden Sonnabend fast 30 Nachwuchsboßler auf der Matte“, sagte Wolken.

Das Vereinsheim werde immer mehr zum Anlaufpunkt für Jung und Alt: Da die Kirche Sandel wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, wurde der Gemeinde das Boßlerheim für Gottesdienste zur Verfügung gestellt. Aber auch andere Vereine nutzen das Gebäude.

Den Vorstand bilden Wilfried Wolken (1. Vorsitzender), Heiko Dirks (2. Vorsitzender), Udo Albers (3. Vorsitzender), Geschäftsführer Heinz Schulze und Kassenwart Manfred Heuermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.