Ministerpräsident Stephan Weil hat die Königshäuser Niedersachsens am Dienstag zum alljährlichen Empfang ins Gästehaus der Landesregierung nach Hannover geladen. Gut 30 Königinnen, Prinzessinnen, Hoffräuleins, Hofdamen, ein (Kartoffel)König und ein (Mühlen)Prinz sind der Einladung gefolgt. Die Stadt Schortens wurde von Mühlenkönigin Tomke Ostendorf und Mühlenprinz Denis Harms vertreten.

Der Tag des Buchs in der Stadtbücherei Schortens war ein voller Erfolg: Mehr als 100 Besucher waren gekommen. Am Kuchenbüfett wurden gut 100 €Euro eingenommen – die überreichten Gudrun Kakuschke und Marcus Becker jetzt an die Schortenser Tafel weiter. Heinz Kathmann und sein Team nahmen die Spende gerne entgegen.

Als Energieexperte im Bundestag war der Schortenser Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel vom Stromverbraucherschutz NAEB geladen: Bei einer Anhörung des Wirtschaftsausschusses über den geplanten Kohleausstieg erläuterte Appel die notwendige Grundlast im Netz, die mindestens 45 Prozent betragen muss, um die Frequenz stabil zu halten. „Grundlastfähig sind nur die großen Kohle-, Kern-, Gas- und Wasserkraftwerke. Mit dem stark schwankenden Wind- und Solarstrom, der vom Wetter gesteuert wird, kann kein stabiles Netz aufgebaut werden“, sagte er. Es sei Wunschdenken, Deutschland mit 80 oder gar 100 Prozent Ökostrom zu versorgen.

Bei der 40. Gerhard-Baumgarten-Fahrt des MSC Heidmühle sind acht Teams an den Start gegangen. Lilly Baumgarten schickte die Teilnehmer auf die Strecke – die führte von Schortens über Dykhausen nach Strudden in Richtung Marx. Von Marx aus wurden die Teilnehmer in Richtung Wiesede geschickt und über Amerika, Rußland und Reepsholt zurück nach Schortens. Bei der Ergebnisauswertung durch die Organisatoren Melina Schröder und Tobias Jalaß zeichnete sich ein knappes Ergebnis ab: Das Team Seemann/Lüken sicherte sich den Sieg vor Team Schmidt/Schiemann. Das Podest wurde durch das Team Fam. Lübben komplettiert. Zum 40. Jubiläum hatten Lilly Baumgarten zu Ehren ihres Mannes den Seniorenpokal und Horst Hahnenkamp den Juniorenpokal gestiftet. Das durchschnittlich jüngste Team war das Team Schiemann/Hohn mit 22,33 Jahren. Den Seniorenpokal bekam das Team Hinz/Eisenhauer mit 61 Jahren (ovales Bild).

Mitglieder des Heimatvereins Schortens haben einen Tagesausflug ins Bergwerksmuseum Porta-Damme unternommen: Gästeführer Heinrich Meyer-Nordhofe erzählte in originalgetreuer Uniform Wissenswertes von der Entstehung des Bergwerks, aus dem in 28 Jahren von 1939 bis zur Schließung 1967 fast 10 Millionen Tonnen Roherz gefördert wurden. Durch eine ehemalige Waschkaue ging es dann nach dem Singen der ersten beiden Strophen des Steigerlieds im unterirdischen Mannschaftsgang bis zum heute zugemauerten Schachteinstieg. Am Dümmer hatten die Teilnehmer am Nachmittag Zeit zum Besuch des Dümmer-Museums oder zu einem Spaziergang.

Die Stimmung war gut bei den teils weit gereisten Teilnehmern des „NATURbegeistert“ Workshops, der erstmalig im Umweltzentrum Schortens stattfand. Dabei wurde vermittelt, wie Ideen entwickelt und Projekte erfolgreich geplant und umgesetzt werden. Am nächsten Tag standen die Themen Antragstellung und Öffentlichkeitsarbeit im Fokus. Hier konnten ebenfalls einige Tipps und Kniffe mitgenommen werden, denn Fettnäpfchen und Fehler, etwa gegenüber Geldgebern, möchte jeder umgehen. Auch wenn die eigentliche Arbeit nun noch vor ihnen liegt, starteten die Teilnehmer am Ende gut gewappnet und hoch motiviert ins Wochenende. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Jubiläumsprojektes der Bingo-Umweltstiftung statt. Ziel des Projekts ist, Grundschüler für die Natur zu begeistern, indem landesweit gemeinnützige Umweltbildungskonzepte gefördert und umgesetzt werden. Eine Wiederholung in Schortens ist für 2020 vorgesehen. Kontakt und Infos: nadine.hermann@schubz.org

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.