Zetel Die löchrige Landesstraße 815 wird nun doch noch in diesem Jahr saniert: Das Land Niedersachsen hat 486 000 Euro dafür bewilligt. Das hat Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann am Donnerstag bekanntgegeben.

Am Donnerstag haben sich unter anderem Vertreter der Landesstraßenbaubehörde, des Landkreises als Verkehrsbehörde, der Polizei und der Gemeinde Zetel getroffen, um die Straßensanierung zu besprechen. Die Ausschreibung ist fertig und soll zeitnah veröffentlicht werden. Noch in diesem Sommer soll mit der Sanierung der Blauhander Straße begonnen werden, Ende der Herbstferien, Mitte Oktober, sollen die Bauarbeiten fertig sein.

„Das ist doch eine gute Nachricht, und niemand braucht wie im letzten Jahr um die Erreichbarkeit Zetels während des Zeteler Marktes zu fürchten“, sagt Bürgermeister Heiner Lauxtermann.

Wichtig ist aber nicht nur, dass die Straße bis zum Zeteler Markt im November fertig ist, sondern auch, dass geregelt ist, wie die Schulbusse während der Bauzeit nach Zetel kommen. Im Linienverkehr der Firma Bruns gibt es täglich rund 40 Fahrten auf der Straße. Nach jetzigem Stand ist eine Bus-Umleitung über die Zetelermarsch und über Ellens geplant. „Sämtliche Anlieger im Bereich der Maßnahme werden rechtzeitig informiert. Sobald es Details zum Zeitraum der Maßnahme gibt, werden wir informiert“, sagt Olaf Oetken von der Zeteler Gemeindeverwaltung.

Die Maßnahme wird in etwa vier Wochen dauern, zwei Wochen davon wird die Straße komplett für den Verkehr gesperrt, und zwar ab dem Autohaus Knieper bis nach Blauhand. Der Autoverkehr soll unter anderem über die Bundesstraße in Bockhorn und die Kreisstraße von Winkelsheide über Jeringhave umgeleitet werden.

Das war eine schwere Geburt: Der erste Termin für die Sanierung war Sommer 2016, der zweite war im Herbst 2016, dann berichtete die NWZ  im Dezember vergangenen Jahres, dass die Blauhander Straße nach dem Winter saniert werden solle. Im Februar hieß es dann von der Landesstraßenbaubehörde, dass in diesem Jahr gar nichts mehr an der Straße gemacht werden könne, weil das Geld fehle.

„Dass es gedauert hat, bis Mittel im neuen Haushaltsjahr neu veranschlagt werden, kann man bedauern, aber so ist nun einmal das Haushaltsrecht des Landes. Ich freue mich, dass wir gemeinsam unser Anliegen Sanierung der L 815 nun auf einem guten Weg wissen“, sagt Bürgermeister Heiner Lauxtermann.

Die Fahrbahndecke der Landesstraße soll abgefräst werden, teilweise auch tiefer bis in die Asphaltbinderschicht. Dann wird die Fahrbahndecke in zwei Schichten wieder aufgebaut. „Auch der Radweg wird in Teilen erneuert“, sagt Heiko Schürmann von der Landesstraßenbaubehörde in Aurich.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.