VAREL VAREL - Es ist eine Premiere. Erstmals hat die Homepage-Arbeitsgemeinschaft (AG) des Lothar-Meyer-Gymnasiums Varel ein nicht-virtuelles, reales Projekt bearbeitet, und zwar für die Firma Reisefreunde GmbH, kooperierend mit Omnibusverkehr Bruns, Varel.

Das Ergebnis, die Website For You-Schüler- und Jugendreisen, wurde gestern im Gymnasium im Beisein von Oberstudiendirektor Walter Zulauf vorgestellt. Er freue sich, dass die AG eine so „tüchtige Mannschaft“ habe, sagte Zulauf dem Projektteam, bestehend aus sieben Schülern des 8. Jahrgangs.

Heike Gentemann, Firma Bruns, dankte den Schülern für die Bewältigung einer Aufgabe, „die bei uns keiner hätte leisten können“. Sie überreichte den Schülern Urkunden und stellte zugleich die bereits seit Weihnachten fertige Website online.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Leiter der AG, Studienrat Christian Bartke, dankte dem Unternehmen für „die Gelegenheit, unser Können unter Bedingungen der Alltagsrealität zu erproben“. Die Schüler hätten die Aufgabe eben deswegen reizvoll und anspornend gefunden.

Wie Bartke der NWZ ergänzend sagte, besteht ein besonerer pädagogischer Wert des Projektes vor allem in der Entwurfsarbeit. Die Schüler hätten sich überlegen müssen, wie sowohl der Zielgruppe als auch dem Auftraggeber gerecht zu werden sei, und welche Gestaltungen bestgeeignet seien, die Botschaft und Information auf der Website möglichst wirkungsvoll zu präsentieren. Diese inhaltliche Seite – bis hin zur farblichen Gestaltung – sei der Hauptaspekt gewesen; die technische Durchführung habe er im Wesentlichen selbst geleistet, nach etwa einem halben Jahr sei die Website komplett gewesen.

Kreativität, Zusammenarbeit in der Gruppe und nicht zuletzt die Anforderung, eine eigene Meinung zu formulieren und zu vertreten, aber gegebenenfalls auch Kompromisse einzugehen, seien wichtige pädagogische Momente.

Natürlich sei es – wie in jeder Arbeitsgemeinschaft – auch darum gegangen, dass „die Schüler Freude an dieser Tätigkeit haben“.

Zur Projektgruppe gehörten Christine Diegel, Torben Wannmacher, Massimo Köster, Stefanie Albers, Robin Knötzsch, Viktoria Tchirikov und Jannis Bureck.

Die Homepage-AG am Gymnasium besteht seit Mai 2000. Sie nimmt Schüler bis Klasse 13 auf.

Eine erste Version der Website war bereits im Frühjahr 2001 erstellt worden, von der Informatik-AG der Realschule Friesische Wehde in Zetel. Für die jetzt fällige Überarbeitung waren dann die Gymnasiasten gewonnen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.