NEUENBURG Die Jugendabteilung des Schützenvereins Neuenburg kann sich wirklich sehen lassen. 27 Mitglieder im Alter von acht bis 20 Jahren messen sich regelmäßig in eigenen Wettbewerben oder auf Schießturnieren in anderen Schützenhallen. Ihr Domizil haben sie im „Vereenshus" in Neuenburg, und damit sind die Betreuer im Verein um den Präsidenten Gerhard Dittel sehr zufrieden.

Die Kleinsten unter zwölf Jahren nutzen moderne Technik beim Schießen mit dem Lichtpunktgewehr. Dafür gibt es eine eigene Anlage, da wird keine Munition verwendet, aber die Treffsicherheit wird auch hier schon gefördert. Die Älteren verwenden Luftgewehr und Luftpistole, und auch für das Bogenschießen gibt es eine eigene Bahn.

Die gute Ausbildung zahlt sich aus, beim Sommerbiathlon in Jaderberg heimsten die Neuenburger fünf Pokale ein, beim Kreiskönigsschießen haben sie auch hervorragend abgeschnitten, sie stellten bei der Jugend den ersten und zweiten Ritter, bei den Schülern ebenfalls den ersten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oster- und Weihnachtschießen, die Rundenwettkämpfe oder die Ferienpassaktion – die Jugend des Schützenvereins Neuenburg ist sehr aktiv. Interessierte können sich bei Gerhard Dittel unter Tel. 04452/1802 informieren. Die Übungszeiten sind mittwochs ab 15 und 19 Uhr, donnerstags ab 18 Uhr sowie am letzten Freitag im Monat ab 19 Uhr. Die Vereinsmeisterschaft für Luftgewehr Freihand wird am 19. und 27. September ausgetragen, die Bogenschützen messen sich am 26. September. Das Jugend-Königshaus besteht in diesem Jahr bei den Junioren aus König Marty Gerdes, dem ersten Ritter Eike Albrechts und dem zweiten Steffen Schön, bei der weiblichen Jugend aus Vanessa Schröder und ihrer Hofdame Svenja Janssen, bei der männlichen Jugend aus Nils Stulke, Tim Carstens und Kevin Jäger, bei den Schülern aus Sven Otten, Fabian Alberts und Niklas Schatz sowie bei der U-12 aus Thore Wagner, Goy Gerdes und Eiko Voß. Den Marktens-Wanderpokal hat Jan-Hendrik Voß gewonnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.