FRIESLAND Das Interesse an einem Ausbildungsangebot für den Erwerb der Kampfrichter-Lizenz (D-Ebene) im Gerätturnen der Frauen war enorm. Eine so hohe Beteiligung von 23 Teilnehmern und Teilnehmerinnen hat es im gesamten Turnbezirk Weser-Ems noch nicht gegeben. Der Verantwortliche für die Organisation, Frieslands Kreisfachwart und Kampfrichterwart Gerätturnen, Reinhard Milter, zeigte sich entsprechend erfreut.

„Es war die richtige Entscheidung, diese Ausbildung turnkreisoffen auszuschreiben. So haben viele etwas davon und in den benachbarten Turnkreisen Wesermarsch, Oldenburg-Land, Vechta und Aurich stehen ebenfalls wieder mehr dringend benötigte ausgebildete Kampfrichter zur Verfügung“, sagte Milter. Denn die seien zur Gewährleistung einer sportlich fairen, korrekten und zügigen Benotung im Wettkampf unabdingbar: „Eine gute Ausbildung bildet schließlich die solide Grundlage für eine so wichtige Funktion.“ Und deshalb erstreckte sich die Ausbildung über insgesamt fünf Tageslehrgänge, orientiert an den Vorgaben des Landesfachausschusses Gerätturnen Frauen im Niedersächsischen Turnerbund (NTB).

Zu Beginn des Lehrganges lag ein ordentliches Stück Arbeit sowohl vor den Teilnehmerinnen als auch vor den Referenten Sabine Groeneveld (Turnkreis Aurich) und Günter Aden (Turnkreis Vechta). Es galt, nicht nur die theoretischen, in Teilen sehr komplexen Grundlagen des (inter)-nationalen Wertungskataloges inklusive der zugehörigen Symbolschrift zu vermitteln, sondern auch die praktische Ausübung des Abzuges von Ausführungs- und Technikfehlern zu schulen. Die Inhalte der Ausbildung bezogen sich auf das Wettkampfprogramm des Deutschen Turner-Bundes (DTB), insbesondere auf die Pflichtübungen P 1 bis P 7.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Milter: „Das Engagement der Lehrkräfte und der Lehrgangsteilnehmerinnen war durchweg bis zum Schluss der Ausbildung spürbar, das Resultat am Ende fiel entsprechend positiv aus.“ Der Personalkörper der Kampfrichter in den Turnkreisen habe sich somit deutlich verbessert, und dies trage zu einer deutlich entspannteren Situation an den Kampfrichtertischen bei.

Folgende Teilnehmerinnen haben an der Ausbildung teilgenommen: Fabienne Schulz, Tomke Ostendorf, Franziska Friedrichs, Jacqueline Nordenholt, Grietje Müller, Lydia Huber, Kerstin Wagner, Luca Wissmann (alle Turnkreis Friesland), Susanne Filzmoser, Kea Filzmoser, Gesa Tepe (alle Turnkreis Wesermarsch) Melina Maurer, Christian Meibaum, Sandra Struzyna, Nadja Rady (alle Turnkreis Oldenburg-Land), Tomke Holzapfel, Janna Heinks, Kathrin Roseboom, Josina Bohlen, Karen Leßmann, Regina Hofmann, Angela Franzen-Looger (alle Turnkreis Aurich) sowie Nadine Schlärmann aus dem Turnkreis Vechta.

„Das war ein interessanter, erstklassiger Lehrgang mit motivierten Teilnehmerinnen und hoch qualifizierten Referenten“, sagte Milter abschließend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.