Jever Gute Nachricht für die Entwicklung des Baugebiets „An den Schöfelwiesen West“: Anders als angekündigt, bekommt das Planungsbüro alle Unterlagen nun doch früher zusammen – so kann die Erschließung im Juli ausgeschrieben werden und voraussichtlich Anfang August beginnen. Das berichtete Bürgermeister Jan Edo Albers am Donnerstag in der Ratssitzung.

Weitere Beschlüsse

Der Verwaltungsausschuss hat in vier Sitzungen seit 24. März
 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan 11 „Schützenhofsiedlung“ zur Neubebauung des ev. Gemeindezentrums Zerbster Straße gefasst
das frühzeitige Öffentlichkeits- und Beteiligungsverfahren  für das Baugebiet „An den Schöfelwiesen West“ eingeleitet,
 ebenso für die Außenbereichssatzung Sandel.
 die Ausschreibung zur Erschließung des Baugebiets „An den Schöfelwiesen Ost“ beauftragt.
 Spenden in Höhe von 5463,43 Euro für den Neujahrsempfang 2020 von den beteiligten Unternehmen angenommen.

Beschlüsse im Rat:
 die Stadt erneuert die Straßenlaternen an der Adolf-Ahlers-Straße und am Friesenweg auf eigene Kosten.
 die Satzung über die Standgelder auf Jevers Märkten wurde geändert – neu ist, dass pro Monat Standgeld gezahlt werden muss, wird nicht gezahlt, verliert der Standbetreiber seinen Standplatz.
 eine Personalrückstellung von 220 883,07 Euro als überplanmäßige Aufwendung.

Albers sah in der Ratssitzung, die mit Sicherheitsabständen im Schützenhof stattfand, „drei sehr starke Signale“: „Erstens ist der Rat wieder da und stellt sich den Herausforderungen; zweitens zeigen die Beschlüsse zu den Finanz-Hilfen in der Corona-Krise, wie stark das solidarische Miteinander in Jever ist; und drittens agieren wir auch in der Krise nicht hektisch, sondern handeln überlegt und nachhaltig – und dennoch flott.“

Mit insgesamt 330 000 Euro unterstützt die Stadt ihre vom Corona-Shutdown gebeutelten Betriebe: 300 000 Euro stehen im Topf „Corona-Hilfe Jever“ insbesondere für Gastronomen, Hoteliers und Einzelhändler auf Abruf, deren Betriebe in Existenznot geraten sind. 5500 Euro Sondernutzungsgebühren für Außengastronomie für 2020 wird an die Gaststätten zurücküberwiesen. Und mit 23 800 Euro finanziert die Stadt den virtuellen Marktplatz „Gutes aus Jever“ des Vereins „Jever Aktiv“ mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geplant ist, die beiden im Corona-Shutdown ins Netz gebrachten Plattformen „Gutes aus Jever“ und „Friesen gegen Corona“ zu einem Online-Marktplatz von Jevers Einzelhandel zu verschmelzen. Anläufe für eine solche Plattform gab es in den vergangenen Jahren mehrere – nun hat die Corona-Krise gezeigt, warum ein lokales Online-Portal sinnvoll ist, und vor allem, dass es funktioniert.

Rat und Verwaltung appellieren an alle Einzelhändler, Betriebe, Dienstleister, Vereine und Organisationen, den Online-Marktplatz auch zu nutzen.

„Wir lassen unsere Unternehmen nicht im Stich“, fasste Dieter Janßen (SPD) das Hilfs-Paket zusammen. „Was wir jetzt nicht gebrauchen können, sind Insolvenzen“, betonte Hendrik Theemann (FDP). Dirk Zillmer (CDU) und Almuth Thomßen (Grüne) lobten die gute Zusammenarbeit beim Schnüren des Hilfspakets im Rat, Heiko Schönbohm (SWG) hob die gezielte Förderung für Unternehmen hervor.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.