Die Stadt Jever hat jetzt ein „Bankenviertel“. Die Gewerbetreibenden an der Wanger­straße haben mit Unterstützung der Volksbank Jever, der Landessparkasse zu Oldenburg und der Oldenburgischen Landesbank Sitzbänke vor ihren Geschäften platziert, die mit entsprechenden Produkten gestaltet wurden. So gibt es eine Uhrbank, eine Reisebank, eine Reitbank, eine Sportbank und eine Elektrobank. Jede Bank ist ein Unikat. Die Idee zu der Aktion hatte Alfons Himpsl, der das „Bankenviertel am Sonnabend gemeinsam mit Thomas Bochum, Frank Sassen, Ralph Meyer, Anja Zschoppe, Bianca Voß und Doortje Sabin sowie Joachim Freese (OLB), Matthias Hänke (Volksbank) und Ulf Thomas (Sparkasse) als Vertreter der Sponsoren eröffnete. Insgesamt elf Bänke wurden aufgestellt. Wie lange sie an der Wangerstraße stehen bleiben, hängt von der Resonanz der Passanten ab. Doch schon am Sonnabend zeigte sich, dass die Bänke die Blicke auf sich ziehen – und zum Verweilen einladen.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

 Jedes fünfte Los gewinnt bei der Stadtlotterie Jever, die am Sonnabend von Jevers Ratsvorsitzender Elke Vredenborg als Schirmherrin eröffnet wurde. 30 000 Lose sind in der Trommel, 6000 Gewinne stehen bereit. Diesmal gibt es nach Angaben von Organisator Udo Meyer vom Stadtmarketing allerdings kein Auto als Hauptgewinn, sondern mehrere hochwertige Hauptpreise, darunter einen Flachbild-Fernseher, ein Laptop, einen Reisegutschein, einen Strandkorb und ein Fahrrad. Als Sonderpreis hat der Künstler Dennis Eggerichs aus dem Wangerland ein Bild gespendet. Zur Eröffnung der Lotterie spielte traditionell der Spielmannszug Jever unter Leitung von Tambourmajorin Christa Schmoll. Die Losbude auf dem Alten Markt ist werktags von 10 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Verkauft werden die Lose dort von Helmuth Stratmann sowie Claudia und Nadine Thalmann. Der Erlös der diesjährigen Stadtlotterie kommt dem Freibad-Förderverein, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Förderverein der Behindertenwerkstätten, dem Jeverschen Altertums- und Heimatverein und dem Jugendhaus zugute. Die Lotterie endet am 2. September – wenn die Lose nicht schon vorher ausverkauft sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Einen interessanten und aufregenden Tag verbrachten Amelie Troschel und Annika Martin, beide Schülerinnen der Musikschule Friesland-Wittmund, in Hannover: Ministerpräsident David McAllister hatte sie gemeinsam mit weiteren Landessiegern der Wettbewerbs „Jugend musiziert“ – darunter auch Amelies Bruder Benjamin Troschel, der als Trompeter am Wettbewerb teilgenommen hatte – in die Staatskanzlei eingeladen, um ihre besonderen Erfolge auf musikalischem Gebiet zu würdigen. Beide hatten in mehreren Runden des Wettbewerbs gewonnen: Sie errangen zuerst auf Regional-und dann auf Landesebene den ersten Preis und qualifizierten sich damit sogar zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in Stuttgart, wo sie die Farben Niedersachsens mit „sehr gutem Erfolg“ vertraten (die NWZ  berichtete). Beide werden seit vielen Jahren an der Musikschule Friesland-Wittmund ausgebildet: die 18-jährige Amelie, die in Oldenburg wohnt, nimmt Querflötenunterricht in Varel bei Angela Dohmen, während die 17-jährige Annika aus Esens von der Gesangslehrerin Olga Ils-Makarkin unterrichtet wird. Sie startete beim Wettbewerb in der Sparte Musical und stellte dort ihr Talent als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin unter Beweis. Diese Vielseitigkeit brachte ihr auch die besondere Ehre ein, beim Empfang in der Staatskanzlei aufzutreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.