Jeringhave „Nordseefreundlich“ präsentierte sich die GPS-Werkstatt Jeringhave am Sonntag: Erstmals wurde beim Tag der offenen Tür das neueste Produkt, Holzkisten mit dem Aufdruck „Nordseefreundlich“, verkauft. Mit diesen Holzkisten möchte die Werkstatt noch umweltfreundlicher werden.

Die Holzkisten werden in einer neuen Abteilung aus Restholz produziert, das bei der Palettenproduktion der Papier- und Kartonfabrik Varel anfällt. Das Holz wird zurecht gesägt und zu Kisten zusammengeschraubt und mit dem Aufdruck „Nordseefreundlich“ versehen. Am Sonntag zeigten Frank Dräger und seine Kollegen den Besuchern, wie die Kisten hergestellt werden.

Die Kisten werden für die Präsentkörbe verwendet und sollen Pappschachtel und Plastikfolie ablösen. „Wir wollen weg vom Verpackungsmaterial“, sagte Mitarbeiterin Inge Klug. Den Besuchern gefiel die ökologische Denkweise und die Kisten fanden reißenden Absatz. Als besonderen Clou gab es erstmals die „Anmachkiste“ mit in Handarbeit gefertigten Anzündern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hochbetrieb herrschte auch nebenan in der stimmungsvoll dekorierten Werkstatt. Die Kerzen in Grau, Rosé und Dunkelrot waren der Renner und auch die fertigen Gestecke.

Neu war in diesem Jahr auch die Präsentation der Außenarbeitsplätze auf dem Platz vor der Werkstatt. Hergen Brokmann und Daniel Decker, die auf den Bauernhöfen Albers und Reitsma arbeiten, präsentierten Trecker und Nicolas Kiecol, der auf dem Pferdehof Funke tätig ist, bot Ponyreiten für Kinder an. Genauso stolz vertraten Außendienst-Mitarbeiter der Werkstatt ihre Arbeitgeber Maschal Möbel, Edeka und die Bauhöfe.

Auch die Mitarbeiter, die direkt in der Werkstatt in Jeringhave arbeiten, ließen sich beim Tag der offenen Tür über die Schulter schauen und präsentierten ihre Produkte: Dekoartikel aus Holz, Wachs, Stoff und Wolle sowie aus Metall.

Unterstützt wurden die Mitarbeiter der Werkstatt von mehr als 40 ehrenamtlichen Helfern, die unter anderem im Café selbst gebackene Kuchen an die Besucher verkauften oder bei der Tombola halfen, die in diesem Jahr der Förderverein der Werkstatt organisiert hatte. Draußen gab es in einer kleinen Budenstadt Friesenherz-Tee, selbst gemachten Senf, Bio-Produkte, Räucherfisch und Bratwurst.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos 
Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.