VAREL In dieser Woche hat Timon Budde drei Spätschichten von 15 bis 23 Uhr und zwei Nachtschichten von 23 bis 7 Uhr. Der 20-Jährige arbeitet als Zerspanungsmechaniker bei Premium Aerotec. Seine Ausbildung, die er in diesem Jahr abgeschlossen hat, absolvierte er als Bester seines Fachs in Niedersachsen. 97 Prozent standen nach Theorie und Praxis für den jungen Mann aus Altjührden zu Buche. Dafür wurde er kürzlich vom Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertag in Celle ausgezeichnet.

Timon Budde hat einen unbefristeten Vertrag bei Premium Aerotec bekommen. Er arbeitet in der Großteilefertigung und produziert gerade Türschwellen für den A 380. „Jeder tritt auf meine Arbeit“, scherzt er. Das Rohmaterial aus Aluminium rüstet er auf eine Art Palette auf, die automatisch in die Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine gefahren wird. „Die Fräse schafft 24 000 Umdrehungen pro Minute“, erklärt Budde. Vier Türschwellen auf einmal werden in dem zweistündigen Arbeitsgang gefräst. „Mir macht es Spaß, die Maschinen zu bedienen, sie zu programmieren und die Fertigungsabläufe zu überwachsen“, begründet er die Entscheidung für den Beruf des Zerspanungsmechnikers, Fachrichtung Frästechnik. Später möchte er noch seinen Industriemeister machen.

In der achten Klasse der Haupt- und Realschule Obenstrohe absolvierte er ein erstes Praktikum in der Abteilung für Zerspanung bei Airbus. „Später habe ich in den Ferien noch ein freiwilliges Praktikum bei den Mechatronikern gemacht, weil ich noch nicht genau wusste, welchen Beruf ich lernen wollte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für technische Zusammenhänge interessiert sich Timon Budde auch in seiner Freizeit, in der er sich mit Modellbau beschäftigt. Sein Hobby seit seinem zwölften Lebensjahr: ferngesteuerte Geländewagen. Aber auch mit Holz arbeitet er gerne. So legt er sich nach seiner Spätschicht in sein selbst gebautes Bett aus Esche.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.