Hooksiel Müssen unbedingt Männer als Reinigungskräfte im Sanitärgebäude des FKK-Bereichs des Campingplatzes Hooksiel eingesetzt sein – und dann auch noch Syrer?

Mehrere Nutzer des FKK-Platzes haben sich bei der Wangerland Touristik als Betreiberin des Campingplatzes darüber beschwert – und angekündigt, dass sie nicht mehr wiederkommen werden, wenn das so bleibt: „Das ist ein sensibler Bereich, es geht nicht, dass man angestarrt wird.“

WTG-Geschäftsführer Armin Kanning sagte auf Nachfrage der NWZ dazu, dass der Betrieb nicht auf die Syrer als Reinigungskräfte verzichten kann. „Es gibt ein enormes Personalproblem bei Reinigungskräften“, sagt er. Allerdings wurde die Regelung eingeführt, dass keiner der Syrer ein Handy bei der Arbeit dabeihaben darf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und per Aushang wurden die Zeiten, in denen die Putzkräfte in den Sanitärgebäuden zugange sind, bekannt gemacht – mit der ausdrücklichen Bitte, in diesen Zeiten das Waschhaus nicht aufzusuchen, wenn man sich begafft und gestört fühlt.

Für die FKK-Camper ist das indes nicht ausreichend: „Dass alleine Männer als Reinigungskraft in einem sensiblen Bereich wie FKK arbeiten, ist nicht zumutbar.“ Sie fordern einen Austausch der Reinigungskräfte durch Frauen.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.