Hooksiel Zwei Kreative in einem Laden. Zwei Kunstrichtungen unter einem Dach. Und zwei Hunde, die sich sofort verstanden haben: „Twee in een“ nennen sich Claudia Krause und Marion Hinz – oder auch „Hooksieb & Frau Schnüster“. Die beiden Frauen sind seit langem kreativ-künstlerisch unterwegs. Dass sie nun gemeinsam unterwegs sind, haben sie ihren Hündinnen zu verdanken: Lilo und Kaja haben sich bei einem zufälligen Spaziergang sofort gemocht – und fortan gingen die beiden Frauen gemeinsam spazieren.

Twee in een

in der Packhaus-Passage Hooksiel hat donnerstags bis sonntags von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet.

„Und dann haben wir festgestellt, dass wir ja noch mehr Gemeinsamkeiten haben“, sagt Marion Hinz: „Wir sind beide etwas kreativ-irre.“ Und so haben sie sich nun zusammengetan und ihren Laden in der Hooksieler Packhaus-Passage eröffnet. „Löpt“, meint Claudia Krause.

Viermal die Woche – donnerstags bis sonntags von 15 bis 17.30 Uhr – öffnen sich die Türen von „Twee in een“: Denn beide Frauen sind nebenher berufstätig. Das Laden-Konzept: „Wir wollten für Hooksiel etwas Außergewöhnliches bieten: nämlich bezahlbare Kunst“, berichten sie. Kreatives Upcycling und Recycling, umgestaltete Strandfunde – dafür ist Marion Hinz – Frau Schnüster – zuständig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Claudia Krause gestaltet T-Shirts per Siebdruck mit Hooksieler und Wangerland-Motiven. Vor rund 30 Jahren hat sie Siebdruck gelernt, 20 Jahre dann fast nicht genutzt – bis sie diese Technik wieder für sich entdeckt hat und fand „warum sollte ich dafür nicht für mich arbeiten, statt immer nur für andere“. Im Laden hat sie ihre Siebdruck-Werkstatt eingerichtet und arbeitet dort an neuen Motiven.

„Meer-Frau/Meer-Mann“, „Wangerland meerchenhaft“ oder „100 % Meer-wert“: Das sind einige der Slogans, die den beiden eingefallen sind. Die T-Shirts kommen aus Fairtrade-Produktion, bedruckt werden sie mit Farben auf Wasserbasis, die Aufdrucke halten selbst 60 Grad-Wäsche aus.

„Nicht viel Schnickschnack – wir stehen auf Minimalismus“, sagt Claudia Krause. Die Motive entdecken sie bei Streifzügen: Die Möwe auf dem Polder, ein Muschelhäufchen am Strand – das wird fotografiert und dann auf die Form reduziert, die zuletzt auf dem T-Shirt landet.

Verpackt werden die Shirts und alles andere übrigens in „antikes“ Packpapier. „Die Papierrolle ist uralt, die Seenotretter haben sie irgendwo wiederentdeckt und uns überlassen“, erzählt Marion Hinz.

Die beiden „hoffen/denken/wissen“, dass ihr Laden eine Bereicherung für Hooksiel ist. Ach ja: Passend zum Motto „Twee in een“ haben sie nun auch ein Bustier mit dem Slogan bedruckt. . .

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.