Hooksiel Der Verein „Historische Seefahrt“ mit dem im Hooksieler Hafen beheimateten Wikingerschiff „Tyrkir“ wurde auf der zweiten Gemeinschaftsversammlung der Dorfgemeinschaft Hooksiel einstimmig aufgenommen. Damit gehören der Dorfgemeinschaft (DG) jetzt 22 Vereine an, stellte Vorsitzender Richard Herfurth fest.

Die Vertreter der Vereine tagten erstmals im ehemaligen AWO-Heim, das von der Hooksieler Arbeitsgruppe schon teilweise renoviert worden ist. Darauf wies Herfurth besonders hin und bat die Vereine um personelle Hilfe bei den Veranstaltungen im nächsten Jahr.

Finanzielle Hilfe leistet dagegen die Wangerland Touristik (WTG) durch Übernahme der GEMA-Kosten oder den Druck von Flyern. Hinzu kommt in Zukunft die Bereitstellung von sechs Strandkörben für die „DG“ im Jahr, so WTG-Chef Armin Kanning. Diese Strandkörbe haben eine gute Qualität und können von Gästen oder Einheimischen während der Feste ersteigert werden. „Das gilt auch für andere Vereine, die ein festes Kontingent erhalten können“, meinte Kanning. Die WTG werde ihren Bestand von Strandkörben nach und nach erneuern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Minus auf Campingplatz

Auch wenn das Jahr noch nicht zu Ende sei, ergäben sich schon einige deutliche Zahlen. So sei auf den beiden Campingplätzen ein Minus von zehn Prozent bei einem Volumen von 30 Prozent aller Übernachtungszahlen zu verzeichnen.

Im Wirtschaftsplan der WTG stehe der Bau einer neuen Steganlage in der Marina und die aufwendige Sanierung des Obergeschosses des „Strandhauses zwei“. Ein schnelles WLAN soll es bald auf den Campingplätzen geben, zudem werden Wasserversorgung und Stromleitungen modernisiert.

Mit einigen Zahlen ging der Vorsitzende Herfurth auf die Bedeutung der Arbeitsgruppe Hooksiel ein: „Eine tolle Truppe ist die 19 Mann starke Gruppe“, sagte er. Die habe bisher im Jahr 2017 rund 1400 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit aufgebracht.

Um mehr Ökonomie bemüht, schlug Herfurth den Vertretern der Vereine vor, nur noch zu einem Versammlungstermin im Jahr, ähnlich wie bei einer Jahreshauptversammlung, einzuladen. Dies soll nun in den Vereinen beraten werden.

Aus der Wangerland-Lotterie gab es Geldspritzen für das Künstlerhaus und den Verein Kunst- und Erlebnispfad, einen Kriminalroman über Hooksiel und ein Teil der Einnahmen floss in die Renovierung des AWO-Heimes.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder Veranstaltungen in Hooksiel geben, so Herfurth. So nannte er den Ostermarkt, das Osterfeuer, das Aufstellen des Maibaumes durch den FCN am 30. April, die Heringstage zu Pfingsten und das Krabbenfest vom 3. bis 5. August.

125 Jahre MTV

Der Strandaufbau des Seebadevereins ist auf den 14. April terminiert und der FCN feiert vom 17. bis 19. August sein Hafenfest. Das Spielefest des Vereins „De Hooksieler“ findet am 3. Juli statt.

Mitglieder des MTV Hooksiel freuen sich schon jetzt auf die Jubiläumsveranstaltung zum 125-jährigen Bestehen des Vereins. Bedauert wurde, dass die Vieth-Wanderung zu Ehren des jeverländischen Turnvaters Vieth eingestellt wurde. 30 Jahre hatte sie Bestand und wurde vom damaligen jeverschen Stadtdirektor Ingo Hashagen ins Leben gerufen.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.