Die Rehwild-Population in den jeverschen Jagdrevieren nimmt zu. Das berichtete der Leiter des Hegerings Jever, Heiner Löll, in der Jahreshauptversammlung in der „Schlachte“. Mit der steigenden Zahl der Tiere steige aber auch die Fallwildquote, bedauerte Löll. Als Fallwild bezeichnen Jäger Tiere, die zum Beispiel durch Kollisionen mit Autos getötet werden. Der Obmann für Öffentlichkeitsarbeit im Hegering Jever, Hans-Joachim Pinkepank, berichtete von der erfolgreichen Jagd auf Marder im Stadtgebiet. Es sei immer wieder von Bürgern angesprochen worden, in deren Häuser sich Marder eingenistet hatten. Als offizieller Stadtjäger konnte Pinkepank Fallen aufstellen, die erfolgreich eingesetzt wurden. Für dieses Jagdjahr habe er allerdings keine Stadtjägererlaubnis mehr erhalten. Er habe daher alle Aktivitäten eingestellt. Im Rahmen des Ferienpasses von Jever und Schortens bot der Hegering eine Veranstaltung auf dem Hof und im Revier von Folkert Rieniets an. Pinkepank bringt zudem regelmäßig Kinder- und Jugendgruppen die Hege und Pflege näher und übernimmt mit ihnen Ausflüge in den Wald. Für 40-jährige Mitgliedschaft im Hegering wurden Hermann Hillers, Wilhelm Becker und Dieter Gorek von Heiner Löll und dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Friesland, Irp Memmen, geehrt.

 Auf der Hauptversammlung des Sozialverbands V.d.B. Deutschland wurde der SWG-Ratsherr Herbert Schüdzig (ovales Bild) aus Jever einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er ist Nachfolger des Gründungsvorsitzenden Harald Figer, der im vergangenen Jahr plötzlich verstorben war. Schüdzig ist seit Gründung des Vereins als Vertrauensmann in Jever für den V.d.B. tätig. Er nahm die Wahl dankend an. Der V.d.B., der 2009 in Ramberg /Pfalz gegründet wurde, sieht sich als Alternative zu den anderen Sozialverbänden in Deutschland. Er berät seine Mitglieder in allen sozialen Angelegenheiten wie Rentenversicherung, Schwerbehinderung, Pflegeversicherung, Arbeitslosigkeit und unterstützt sie bei Alltagsproblemen. Neben Jever hat der Sozialverband Stützpunkte in Ramberg und Bad Gandersheim.

 Für die Ausstattung der Einsatzkräfte hat der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr Jever, Helmer Schönheim, jetzt 20 hochwertige LED-Helmlampen an den Orts- und Stadtbrandmeister Olaf Rieken überreicht. Die Lampen werden den Atemschutzgeräteträgern zur Verfügung gestellt, damit sie sich am Einsatzort besser orientieren können. In der ersten Hauptversammlung des voriges Jahr gegründeten Vereins konnte Helmer Schönheim von einer eindrucksvollen Entwicklung der Mitgliederzahlen berichten. 220 Förderer seien dem Verein seit der Gründung beigetreten. Schönheim lobte besonders die Alterskameraden Johann Fischer und Ferdinand Boyungs, die das bisher beste Spendenergebnis erzielt haben und einige neue Mitglieder gewinnen konnten. Er dankte seinem Stellvertreter Franz Polter unter anderem für die Erstellung eines Handzettels zur Mitgliederwerbung sowie Hans-Hermann Specht als Kassenwart und Carsten Schönheim als Schriftführer. Der Verein helfe da, wo es im regulären Etat der Feuerwehr keine Mittel gebe. Bisher seien unter anderem die Kameradschaftspflege mit der Partnerfeuerwehr Zerbst und der Ausbau der Terrasse an der Feuerwache bezuschusst worden. Die Beschriftung des Pkw-Anhängers der Jugendfeuerwehr der Stadt Jever sei je zur Hälfte von den Fördervereinen der Ortswehren Cleverns und Jever getragen worden. Der Vorsitzende des Fördervereins aus Cleverns, Gerriet Hinrichs, betonte die gute Zusammenarbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.