VAREL „Wir arbeiten im landwirtschaftlichen Sektor mit Kunden zusammen, deren Bedürfnisse immer spezieller werden. Entsprechend müssen auch die Kundenberater Spezialisten sein“, sagt Rolf Dietrich, Leiter der Firmenkundenbetreuung bei der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham. Gleich drei Firmenkundenberater betreuen ausschließlich Landwirte im Geschäftsgebiet der Raiffeisen-Volksbank. Von Varel aus werden 600 Landwirte betreut, wobei Karl-Heinz Hellmers die landwirtschaftlichen Betriebe in Varel und Varel-Land sowie Jaderberg und teilweise aus der Friesischen Wehde betreut, Torsten Teßmann (ein gelernter Landwirt und Landwirtschaftsmeister) die Kunden in der Friesischen Wehde, Henning Oetjen, Bereichsleiter Landwirtschaft der Firmenkundenbetreuer, die Landwirte in der Wesermarsch. Alle drei sind ausschließlich für den Sektor Landwirtschaft tätig. Überwiegend sind es Familienbetriebe, die zu den Kunden der Genossenschaftsbank zählen, darunter aber auch einige

große Betriebe mit 300 Milchkühen. Trotz unsicherer Vorzeichen hatten etliche Betriebe sich vergrößert und Investitionen getätigt in Ställe und Melkroboter. „Ein Wachstumsmarkt, trotz Rückgang der Milchpreise“, sagte Rolf Dietrich. Und auch die Energieerzeugung ist für Betriebe interessant: Photovoltaik und Biogas, Windenergie: Jeder der Firmenkundenbetreuer ist in einer der regenerativen Energiesparten Experte.

Die regenerative Energieerzeugung hat Auswirkungen auch auf landwirtschaftliche Flächen. Die Nachfrage ist groß, das hat mit Biogas zu tun, auch mit der Photovoltaik (deren Einspeisevergütung gekappt werden soll). Im Grundsatz gelte: „Gute Flächen werden gut bezahlt“, sagt Dietrich. Viele Betriebe bräuchten auch Nachweisflächen für Gülle, erläutert Oetjen. „Ob Verpachtung oder Verkauf – Nachfrage kommt aus allen Richtungen“, so Dietrich. Der Preisindex für landwirtschaftliche Flächen in Friesland ist jedenfalls nach Berechnungen des Katasteramtes auf 117 gestiegen (2008: 100; 2007: 89).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.