+++ Eilmeldung +++

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Seit 40 Jahren ist Traute Jochens-Heinecke als technische Zeichnerin bei der Firma Heinen Freezing tätig. Am Montag wurde sie für ihre Firmentreue geehrt. „Sie ist sehr fleißig, erfahren und zuverlässig“, lobte Geschäftsführer Jochen Hottinger. Er überreichte der Jubilarin eine Urkunde und einen Blumenstrauß. Gratulationen gab es auch von der Betriebsratsvorsitzenden Anja Meyer. Am 1. August 1976 begann Traute Jochens-Heinecke ihre Ausbildung. Da sie erst 17 Jahre alt war, wurde das Schreiben zum Antritt ihrer Lehre noch an die Eltern geschickt, die dafür zu sorgen hätten, dass ihre Tochter „pünktlich um 6.30 Uhr zur Arbeit erscheint“, hieß es darin. „Ich habe damals noch die Stahlguss-Gießerei kennengelernt“, erinnerte sich Traute Jochens-Heinecke. Diese wurde 1976 geschlossen. Nach einer um ein halbes Jahr verkürzten Ausbildung bestand sie am 4. August 1979 ihre Abschlussprüfung und wurde einen Tag später als technische Zeichnerin bei der Heinen Maschinenfabrik eingestellt. Mit der Gründung von Heinen Freezing am 1. Januar 2003 wurde sie übernommen. Seit Anfang der 80er Jahre engagierte Jochens-Heinecke sich als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht Wilhelmshaven. „Dazu bin ich vom DGB benannt worden“, sagt sie. Als aktives Mitglied der Gewerkschaft IG Metall nimmt sie zudem regelmäßig an Sitzungen des Ortsvorstandes teil. 

Zu einem Wochenendworkshop waren zwölf Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, darunter vier aus Dangaster Flüchtlingsfamilien, ins Franz-Radziwill-Haus eingeladen. In Anlehnung an das in der aktuellen Ausstellung zu sehende Bild Radziwills mit der Vogelscheuche, die lustig und schaurig im Wind flattert, wurden Vogelscheuchen gebastelt. Dafür hatten die Organisatorinnen Ulla Klubescheid und Heide Krampen-Robbert Helfer aus der Nachbarschaft gewinnen können. Ein Tischler fertigte die Gestelle, vom Bauern bekamen sie Stroh, und jeder brachte zusammengesuchte Sachen mit. Nun bauten jeweils zwei Kinder eine lebensgroße Vogelscheuche. Jakob und Jacob gestalteten einen „Büromann mit Anzug“, bei Konrad und Pascal entstand ein Arbeiter aus der Molkerei, den sie „Enno E.“ nannten, und Louisa hatte mit Franziska die Marktfrau „Nina“ vom Blumenstand erschaffen. Die Vogelscheuchen sind als Dauerausstellung im Garten des Franz-Radziwill-Hauses an der Sielstraße 3 zu sehen. „Es hat viel Freude gemacht, den Kindern beim Arbeiten zuzusehen, sie hatten viel Spaß dabei“, meinte Konstanze Radziwill. „Deshalb werden wir die Aktionen für Kinder fortsetzen und erweitern“, sagte die Tochter des Künstlers Franz Radziwill.

Ausbildungskoordinator Henning Fellensiek hat die neuen Lehrlinge beim Flugzeugzulieferer Premium Aerotec begrüßt. Gleich zu Beginn der Ausbildung absolvieren die Nachwuchskräfte ein Berufseinstiegsseminar. Mit der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker begannen nun Nils Abrahams, Dennis Bredehorn, Airik Brockmann, Luca Alexander Bruns, Marten Gerdes, Leon Grimm, Niklas Ihmels, Malina Lammers, Hannes Lazinski, Lea Naber, Finn Lukas Pott, Ayke Riechers und Nico Wigbers. Zum Industriemechaniker werden ausgebildet: Simon Bönisch, Lennart Fiedler, Oke Holger Hinrichs, Joana Kummer, Marek Oetjengerdes, Johannes Reents und Christoph Reichel. Die Ausbildung zum Mechatroniker traten Timo Loeffler, Daniel Weidhüner und Christopher Wiencken an. Darüber hinaus bietet Premium Aerotec in Varel und Bremen Plätze für das duale Studium im Fach Maschinenbau an. Jonas Bartels, Insa Duken, Lisa Tiefnig und Marius Weigel begannen nun ihr Studium im Praxisverbund mit integrierter Berufsausbildung.

Viel Besuch bekamen das Heimatmuseum und die Mühle beim Varel-Dangast-Tag. Und der Besuch hat sich gelohnt: Die Gäste konnten an einem Preisausschreiben teilnehmen und mussten Fragen zur Mühle und zum Heimatmuseum beantworten. Sie mussten beispielsweise wissen, dass Charlotte Sophie von Bentinck eine umfangreiche Münzsammlung besaß. Aus allen Teilnehmern hat Mühlenkönigin Julia Heil am Montag die Gewinner ausgelost.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.