Obwohl der Heimatforscher Udo Klün bereits vier Bücher „Das waren noch Zeiten“ mit insgesamt 1300 Abbildungen von Varel herausgebracht hat, fand er jüngst beim Briefmarkentauschtag in der „Weberei“ eine interessante Ansichtskarte. Zu sehen ist das Gebäude Obernstraße 21. Carl Heintzen übernahm das Geschäft 1898 von der Familie Hullen und führte es bis 1913. Es folgten H. Köhler und später Fritz Osterthun mit einem Kolonialwaren- und Delikatessengeschäft. Heute befindet sich dort ein Geschäft für Tiernahrung.

Der TuS Büppel feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum haben Vereinsmitglieder nun am Umkleidegebäude sichtbar gemacht. Vorsitzender Karl-Hermann Knobloch unterstützte Patrick Bartsch und Benny Schmidt, als sie eine Tafel anbrachten. Auf grünem Untergrund, der Vereinsfarbe, steht in weißer Schrift: „100 Jahre TuS Büppel: 1910 - 2010“. Rechts und links ist noch das Vereinslogo des Vereins zu sehen. Nächstes Fest im Jubiläumsjahr wird am kommenden Sonnabend der Sockenball in der Sporthalle sein. Die Karnevalsparty beginnt um 21 Uhr. Am Sonntag, 7. Februar, feiern die Kinder ab 14.30 Uhr in der Sporthalle Fasching.

Imke Reimers und Caroline Schulz haben erfolgreich am Pflanzgefäßwettbewerb zum Thema „Kultur trifft Kultur“ teilgenommen. Die beiden Auszubildenden lernen den Beruf der Floristin bei der Gärtnerei Lameyer in Varel, Inhaber Bernd Lameyer. Imke Reimers befindet sich im dritten Lehrjahr, Caroline Schulz im zweiten Lehrjahr. In dem Wettbewerb ging es darum, eine kreative Verbindung des floralen Werkstoffes mit dem Ruhrgebiet herzustellen. Blumen und Pflanzen sind durch den Menschen zum Kulturgut gemacht worden, das Ruhrgebiet in seiner Vielseitigkeit von Mensch und Raum zur Kulturhauptstadt 2010. Bewertet wurden die 19 Teilnehmer, unter denen Auszubildende sowie ausgelernte Gärtner und Floristen waren. Der Jury gehörten Fachleute vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE), dem Fachverband Deutscher Floristen sowie dem

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verband Deutscher Gartencenter (VDG) an. Imke Reimers wurde mit ihrer Pflanzarbeit von der Fachjury zur besten Auszubildenden geehrt. Bei dieser Arbeit ging es ihr darum, eine Verbindung zwischen dem Alten, trostlosen Leben im Ruhrpott und dem Neuen, bunten Leben im Ruhrgebiet darzustellen. In der Gesamtwertung hat sie den sechsten Platz erreicht. Caroline Schulz hat in der Gesamtwertung den zehnten Rang geschafft und wurde als zweitbeste Auszubildene gewählt. In ihrem Werkstück hat sie mit den bunten Farben das Logo Ruhr 2010 widergespiegelt.

Die Motorradclubs „Streetfighters-Speedbone“ Ammerland und die Motorradfahrer „Donneresch“ Delmenhorst sind Gäste beim Pokalschießen des Schützenvereins Altjührden gewesen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, der Sportpistole 9mm und dem Revolver K45. Es waren 20 Personen am Start, die sich diesmal statt auf der Straße im Schießstand behaupten wollten. Pokale und ein Wanderpokal wurden vom Hauptmann des Schützenvereins Altjührden gestiftet. Den 1. Platz belegte Anja Röben (Speedbone) vor Thorsten Graf (Donneresch). Rang drei holte sich „Sabbo“ vor Boris Koch. Den Wanderpokal errang auch Anja Röben. Auch gab es beim Schießen einen „Pechvogel des Tages“: Es war Torsten Bösche (Donneresch). Beim gemütlichen Beisamensein wurde

schon über den Rückkampf gesprochen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.