Friesland Das neue Verwaltungsgebäude des Landkreises am Schlosserplatz, im Mai eingeweiht, ziert die Titelseite der druckfrischen Landkreis-Broschüre. Darin gibt es auf knapp 50 Seiten einen komprimierten Überblick über die Themen im Landkreis 2019 und einen Ausblick auf Themen und Vorhaben 2020.

Und dabei geht es auch ums Verwaltungsgebäude – diesmal auf der gegenüber liegenden Seite an der Lindenallee in Jever: Das Kreisamt wird ab 2020 saniert und modernisiert. Das Gebäude aus den 1930er Jahren wird technisch auf den neuesten Stand gebracht, im ganzen Haus werden die uralten Strippen gezogen und alles neu verkabelt. Auch mit Blick auf Energieeinsparung und Denkmalschutz muss am Verwaltungssitz einiges getan werden.

Doch die großen Themen sollen weniger die eigenen Verwaltungsgebäude sein, sondern vielmehr die Energiewende, der demografische Wandel, Infrastruktur und Mobilität und nicht zuletzt der Gesundheitsversorgung. „Das sind die Themen der Zukunft“, sagte Landrat Sven Ambrosy, der am Donnerstag mit Kreisrätin Silke Vogelbusch und den drei stellvertretenden Landräten Marianne Kaiser-Fuchs, Reinhard Onnen-Lübben und Reiner Tammen 2019 zusammenfasste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starker Landkreis

Ein Indikator, dass die Menschen gut in Friesland leben können, seien unter anderem die Wirtschaftsdaten und die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs, so Ambrosy: Die ist gestiegen. Dass der Landkreis und seine acht Städte und Gemeinden stark seien, zeige die Aktivität seiner Bürgerinnen und Bürger, seiner Arbeitnehmer, Handwerker und Unternehmen. „Der soziale Zusammenhalt und die gesellschaftliche Entwicklung in unserem Landkreis ist äußerst positiv“, sagte Ambrosy.

Die drei Schwerpunkte in Friesland sind der Nahverkehr, der Breitbandausbau und die Gesundheit, so Ambrosy.

Er sei glücklich, dass es nach eineinhalb Jahren gelungen sei, den öffentlichen Personennahverkehr neu zu planen. „Das Werk ist gut, nun muss es mit Leben gefüllt werden.“ Kreisverwaltung und Kreistag haben das Projekt mit den finanziellen Mitteln ausgestattet. 2020 wird ohnehin zu den Millionen für die Schülerbeförderung, die der Kreis als Rückgrat des Nahverkehrs eingeplant hat, weitere 1,3 Millionen Euro ausgeben, um echten Linienbusverkehr auf die Straßen zu bringen.

Der Kreis hat zwei neue Linien entwickelt; zum einen die Linie Wilhelmshaven-Schillig, zum anderen die Linie Dangast-Varel. Der Kreis will 2020 auch Versuche starten, Elektrobusse einzusetzen. Dazu werden gerade Gespräche mit den Busunternehmen und der Verkehrsregion Ems-Jade geführt.

Gute Taktung nötig

Auf dem Land müsse das anders als in Städten mit Blick auf die Ladevorgänge gut organisiert und entsprechend getaktet werden. Auf den langen Linien wie Wilhelmshaven-Varel sollen zudem möglichst bald Wasserstoffbusse eingesetzt werden. Eine Wasserstofftankstelle will der Landkreis in Schortens ansiedeln.

Die Frage wird sein, ob die Bürger das Angebot annehmen und in die Busse steigen, so Ambrosy. „Wir werden viel in Marketing investieren müssen.“ 2020 werden zudem die Tarife reformiert. Zurzeit gibt es noch unzählige Tarifwaben, „die kaum einer versteht“. Die Idee ist, innerhalb einer Stadt oder Gemeinde nur noch einen einheitlichen Tarif zu haben und für jede weitere angesteuerte Stadt oder Gemeinde je einen Euro obendrauf. „Das System ist simpel, das versteht, jeder“, ist Ambrosy überzeugt.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.