+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Täter offenbar getötet
Amoklauf an der Uni Heidelberg – Mehrere Menschen verletzt

ZETEL Es hat schon schöneres Wetter gegeben zum Zeteler Markt. Doch die Feiernden aus Zetel und der Region trotzten den Regenschauern und gelegentlich prasselnden Hagelkörnern. Ohnehin wissen die Zeteler, dass es zum Markt unbeständiges und ungemütliches Wetter geben kann. Und da gibt es ja auch die Zelte, in denen man wärmen kann, oder den Hankenhof.

Die Ehrengäste der Markteröffnung trafen sich nach dem obligatorischen Marktrundgang dort im Hankenhof – wo es allerdings nicht so warm wie erhofft war. Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß unkte wegen der Umgebungstemperaturen, die Klimakatastrophe sei in Zetel wohl umgekehrt eingetreten.

Ungewohnte Farbtupfer setzten drei Herolde aus Leer. Lanzenträger Hans-Arno Loerts, Utrooper Bodo Wolters und Trommler Frank Krämer warben für den Gallimarkt in Leer, der im Jahr 2008 500 Jahre besteht (8. bis 12. Oktober). „De Börgermester let verbeden: nümms mag kopen of verkopen, bevor de Klocke negen sleit, bi Verlüss van Goederen. Un all, wat over tein Punt weggt, is na de Waage to brengen, un darno fiev Dag free Markt“, verkündete der Herold Bodo Wolters mit Stimmgewalt. Anschließend kam es noch zur musikalischen Verbrüderung von Trommler Frank Krämer, der mit der Mill-Rose Dixieband aus Winschoten loszog und dort mittrommelte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wiederum gab es einen ökumenischen Schaustellergottesdienst, den Pastor Andreas Kahnt am Sonntag im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt am Ohrbült mit einem Reim zum Karnevalsauftakt eröffnete. Die katholische Pastoralreferentin Hildegard Hünnekens sowie die evangelischen Pastoren Christian Scheuer und Pfarrvikar Michael Trippner gestalteten den Gottesdienst mit, bei dem auch Julia Malinin getauft und drei Jugendliche aus Schaustellerfamilien – René Marschall, René Janßen und Sergej Chochlov – konfirmiert wurden. Es spielten die Posaunenchöre Westerstede und Zetel-Neuenburg sowie der Jungbläserchor.

Das Marktgeschehen am Sonntag ging bei wechselhafter Witterung weiter. Am Abend dann traten Sänger Frank Zander und Unterhalter Fips Asmussen im Bayernzelt auf.

Der Zeteler Markt wird an diesem Montag fortgesetzt. Zum Familientag gibt es reduzierte Preise (ab 14 Uhr). Um 15 Uhr beginnt der Seniorennachmittag im Bayernzelt (Einlass: 14 Uhr). Es brauche sich niemand um 13 Uhr anstellen, hatte Bürgermeister Heiner Lauxtermann am Sonnabend betont.

Mehr Infos unter www.NWZonline.de/fotogalerie-friesland

Zetel/brw In der Nähe der Autobahnabfahrt Zetel soll bei Ellens ein Autohof entstehen. Das kündigte Bürgermeister Heiner Lauxtermann während seiner Eröffnungsrede beim Zeteler Markt an. Vertragspartner sei die Firma FDS-Immobilien aus Wilhelmshaven. Die Verträge mit der Firma FDS-Immobilien mit Geschäftsführer Bodo Behnke seien am Freitag unterzeichnet worden, sagte Lauxtermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.