Cleverns Das Familienunternehmen Burmann ist seit 1848 in der Altgemeinde Cleverns-Sandel und darüber hinaus ein Begriff für handwerkliche Tradition und Beständigkeit. Aus einem Schmiedebetrieb entstanden, hat sich das Unternehmen zukunftsorientiert und vorausschauend den Anforderungen des Marktes gestellt. Schon rechtzeitig erkannten Burmanns die Chancenlosigkeit der Dorfschmiede und konzentrierten die Firmenzukunft auf die Elektronik – mit inzwischen 34 Stamm-Mitarbeitern.

Auch der Generationswechsel in der Unternehmensleitung ist gesichert: Anja und Gunda Burmann wollen das Unternehmen von ihren Eltern Carl und Helga Burmann übernehmen und weiterführen. „Damit ist das traditionsreiche Familienunternehmen für die Zukunft gut aufgestellt und bleibt als Handwerksbetrieb erhalten“, freute sich Innungsobermeister Harry Kirschner (Hohenkirchen).

Gemeinsam mit Peter Brunken, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Jade überbrachte Kirschner jetzt Glückwünsche und Geschenke von der Kreishandwerkerschaft Friesland-Wilhelmshaven in den Betrieb, um zwei Mitarbeiter für 25-jährige Betriebszugehörigkeit zu ehren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jörg Friedrichs, ein Ur-Clevernser, begann am 1. August 1990 seine Ausbildung als Elektroinstallateur bei Elektro-Burmann. Zuvor hatte er an den Berufsbildenden Schulen Jever das Berufsgrundbildungsjahr Elektrotechnik absolviert. Seit Ende der 90er Jahre ist er im Bereich Kabelmontage und Fernmeldewesen tätig. Seit 2008 ist er zusätzlich als Messtechniker für Kabelortung im Einsatz.

Anja Burmann absolvierte gemeinsam mit Jörg Friedrichs das Berufsgrundbildungsjahr und begann ebenfalls am 1. August 1990 ihre Lehre als Elektroinstallateurin im elterlichen Betrieb. 1993 schloss sie mit Auszeichnung ab, am 31. Januar 1996 erhielt sie den Meisterbrief als Elektroinstallateurin und hat sich seitdem im Bereich Solartechnik, Batteriespeicheranlagen und Brand- und Einbruchmeldeanlagen weitergebildet. Sie ist in der Geschäftsleitung tätig und betreut überwiegend den Bereich Elektroinstallation.

Kirschner berichtete, dass in Gunda Burmann ein weiteres Familienmitglied dem Betrieb bereits seit 20 Jahre angehört.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.