Beim Klootschießer- und Boßelerverein „Lat em loopen“ Moorwarfen sind jetzt auch die Vereinsmeister der Mädchen und Jungen ausgezeichnet worden. Zur Siegerehrung waren neben den Jugendbetreuern Werner Meinen, Malte Kohlrenken und Andre Ihnen auch Heiko und Herbert Otten sowie Enno Adden erschienen. Die Vorsitzenden Peter Kohlrenken und Uwe Schmoll übergaben die Auszeichnungen: Mädchen D: 1. Hannah Will (407 Meter); C . 1. Claudia Redenius (578), 2. Alena Siebels (554). Mädchen A: 1. Wiebke Otten (770), 2. Rieke Kohlrenken (630). Jungen D: 1. Claas Otten (652), 2. Lars Meinen (575), 3. Jannik Arnold (521). Jungen C: 1. Nils Weyerts (688). Jungen B: 1. Ingo Adden (869), 2. Jelde Schmoll (764), 3. Dirk Otten;

Jugend A: 1. Renke Schmoll (905). Den Pokal der Familie Werdermann für die größte Steigerung gegenüber dem Vorjahr erhält Claas Otten, er verbesserte sich um 131 Meter. Matthias Hayen hat zwei Pokale gestiftet, die Jungen und Mädchen erhalten, die den Verein überregional am besten vertreten haben. Bei den Mädchen war dies Claudia Redenius, sie gewann 2009 eine Silber- und eine Bronzemedaille auf Kreisebene und wurde bei der Landesverbandsmeisterschaft 12. Bei den Jungen erhielt Renke Schmoll den Wanderpokal für seine Silbermedaille mit der Holzkugel im Kreis und seine 5. Plätze mit Gummi- und Eisenkugel. Auf Landesverbandsebene erreichte er mit einer guten Leistung den 9. Platz.

Im Rahmen des Projekts „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“ hatte der Kreislandvolkverband Friesland einen Blick hinter die Kulissen der lokalen Gastronomie organisiert. Umringt von neun Landfrauen gab Heiner Lenz, Betreiber der Gaststätte „Zum Forsthaus“ im Forst Upjever, Geheimnisse seiner Kochkunst preis. Das Ergebnis war ein Drei-Gänge-Menü aus regionalen Produkten, das die Landfrauen ins Schwärmen geraten ließ. Lieblingsgemüse von Heiner Lenz ist die Steckrübe und so hat er daraus viele Gerichte entwickelt. Eines davon, die „Überbackenen Steckrübenreibekuchen an Feldsalat“, lernten die

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Teilnehmerinnen zuzubereiten. Ziel des Projekts ist, für Durchblick zu sorgen: Konsumenten sollen verstehen, wie und wo Lebensmittel produziert werden.

Jever Marketing und Tourismus hat ein neues Jever-Poster herausgebracht: Mit viel Kreativität hat Meike Hajen das Plakat gestaltet. Es sind weniger typische Jever-Motive zu sehen, als vielmehr Winkel und Perspektiven, die nicht jede Postkarte zieren. „Es sind Bilder, die Jever unverwechselbar machen, aber nicht sofort ins Auge fallen – von der schmalen Gasse zum Blaudrucker über den Turm der Schlossapotheke bis zu Efeu berankten Häusern“, sagt Maike Theesfeld.

Mitglieder der Frauenunion aus Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund haben sich auf dem Marinestützpunkt in Wilhelmshaven umgeschaut. Begleitet wurden sie vom Kommandeur des Stützpunktes, Kapitän zur See Frank Vehoff. Besonders beeindruckt waren die Frauen von der Arbeit des Familienbetreuungszentrums. Bundesweit kümmern sich 31 Familienbetreuungszentren und Familienbetreuungsstellen um Soldaten im Einsatz und ihre Familien, das Zentrum Wilhelmshaven ist für ca. 5200 Familien zuständig. Es bietet Informationen für Soldaten und Angehörige, ist Ansprechpartner für Sorgen und Nöte, unterstützt Familien bei Verwaltungs- und finanziellen Angelegenheiten und vieles mehr.

Die Volkshochschule Friesland-Wittmund hat die Zahl ihrer hauptamtlichen Mitarbeiter wieder erhöht. Nach der Fusion wurde die Arbeit von sechs auf drei Köpfe verteilt, nun sind es vier: Neu dabei ist Martina Beßler. Sie wird sich schwerpunktmäßig um die Bereiche Pädagogik/Psychologie und Ernährung kümmern. Die Oldenburger Diplom-Pädagogin arbeitet seit 19 Jahren beim Landkreis Friesland im Fachbereich Jugend und Familie und unterstützt nun das VHS-Team um Mechthild Klaus, Karl-Heinz de Wall, und Michael Hellbusch bei der Auswahl und Konzeption des Kursangebots.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.