+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

Schortens Die Investoren, die im Schortenser Jade-Weser-Park bei Roffhausen ein großes Lebensmittelwerk zur Herstellung von Tiefkühlpizza und Teigwaren errichten wollen (die NWZ  berichtete), haben ein baugleiches Werk nicht nur im norditalienischen Bondeno geplant, sondern vor drei Jahren entsprechende Projekte auch in Spanien und in Frankreich vorgestellt. Sowohl im spanischen Calatayud, als auch im französischen Rennes sind die Projekte inzwischen „gestorben“, wie Nachfragen bei den dortigen Behörden ergeben haben.

Viele Projekte, nirgendwo Pizza und Pasta: Für das Lebensmittelwerk in Calatayud, eine Kleinstadt in der Weinbau-Region der Provinz Saragossa, wurden ebenso wie jetzt in Bondeno brachliegende Industrieflächen erschlossen. Immer wieder habe es neue Forderungen und Wünsche der Investoren gegeben, so eine Mitarbeiterin aus der Bauverwaltung in Calatayud. Dort spricht man inzwischen von „Bauplänen für Luftschlösser“. Auch die regionale Presse hat den Pizzabäckern bereits die Luft aus der Hefe gelassen.

In Rennes war die Investorengruppe an Teilen eines stillgelegten Werkes des Automobilbauers Peugeot interessiert. Nachdem das Projekt in Spanien gescheitert war, hatten die Franzosen ebenfalls einen Rückzieher gemacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unklar ist nach wie vor, wer im Hintergrund die Strippen zieht. Die Investoren, die pro Standort mehr als 300 Millionen Euro verbauen wollen, treten hier wie auch in Italien mit dem Namen Industrial Group for Food Production (IGFP) auf, dann wieder unter dem Namen Progenal (heute Schweizer Kurantagentur AG), Enumplan oder GIG. Alle Firmen residier(t)en im schweizerischen Lugano.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.