Hohenkirchen Alexander Hirschfeld ist bei der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Hohenkirchen am Montagabend zum neuen Vorsitzenden gewählt worden.

Der 41-Jährige löst Günter Cramer im Amt ab, der seit 2005 die Geschicke des Dachverbandes der örtlichen Vereine geleitet hatte und nicht wieder kandidierte. „Wir haben einen komplett neuen Vorstand zu wählen“, sagte Cramer, der die Wahl seines Nachfolgers leitete.

In seinem letzten Bericht als Vorsitzender ging Günter Cramer auf die Erfolge in den vergangenen Jahren ein: Die Skateranlage sei umgebaut und der Weihnachtsmarkt gut besucht gewesen. An den Ortseingängen von Hohenkirchen habe die Gemeinschaft neue Schilder aufgestellt und auf dem Kreisel ein Sieltor gebaut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Riesenerfolg sei das Lichterfest gewesen. „Es ist Plus-Minus-Null ausgegangen“, so Cramer. Am Kreisel soll noch eine Tafel aufgestellt werden. Der Deichverband wolle sich um Sitzgelegenheiten und Tische neben dem Kreisel kümmern. Ohne Sponsoren und Helfer seien diese Dinge nicht zu realisieren gewesen, so Cramer.

„Wir müssen in diesem Jahr das Dorffest um eine Woche vorziehen. Sonst müssen wir ohne Schausteller auskommen“, sagte Cramer.

Grund sei eine Veranstaltung beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ in Wittmundhafen. Dort werde am letzten Juni-Wochenende, dem traditionellen Termin in Hohenkirchen, der Abschied vom Waffensystem Phantom und die Einführung des Eurofighters groß gefeiert. Die Schausteller hatten deshalb um eine Verlegung des Dorffestes gebeten.

Das Geschwader in Wittmund erwarte dann rund 120 000 Besucher, so Cramer.

Die Verlegung fand nicht bei allen Beteiligten Zustimmung. Der Vertreter der Arbeiterwohlfahrt, die die Kinderveranstaltungen beim Dorffest organisiert, sagte, er brauche ein Jahr Vorlaufzeit. Daher könne man Festtermine nicht nach Belieben verändern.

Der neue Vorsitzende Alexander Hirschfeld betonte, dass das Dorffest vom 20. bis zum 24. Juni mit einem großem Programm gefeiert werden wird.

Zur 35. Auflage ist besonders viel Livemusik geplant. Er appellierte an Vereine, Clubs, Einzelpersonen oder auch Thekenmannschaften nicht nur aus Hohenkirchen, sondern auch aus der Umgebung, über eine Teilnahme am großen Festumzug nachzudenken. „Jeder, der sich angesprochen fühlt, einen Wagen zu machen, ist willkommen.“

Auch bei der Dorfgemeinschaft werde sich etwas ändern. Hirschfeld möchte, dass die Gemeinschaft ein eingetragener Verein wird.

Bei der Wahl wurden neben Alexander Hirschfeld, Heiko Manning und Dieter Herren zu seinen Stellvertretern gewählt. Neuer Schriftführer ist Klaus Homola, neue Kassenwartin ist Marion Janssen.

Im Beirat sitzen die Mitglieder der Dorfgemeinschaft Johann-Wilhelm Peters, Hermann Keemann, Diedrich Weers und Hermann Meyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.