BOCKHORN Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Bockhorn Freitagabend im „Sandkrug“ in Grabstede. So erhielten Hans Hermann Reuter und Werner Witte aus der Hand von Regierungsbrandmeister Gerd Junker Silberne Ehrennadeln des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes. Landrat Sven Ambrosy zeichnete Reiner Junker für 50jährige sowie Klaus Hinrichs, Holger Warnken und Holger Reuter für 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus.

Ambrosy war wie immer „gerne in die Gemeinde Bockhorn gekommen, weil die Wehren Grabstede und Bockhorn vorbildlich in der Jugendarbeit sind.“ Er freue sich auf den Landesentscheid am 4. September in Bockhorn und versprach Unterstützung: „Wir lassen euch bei dieser großen Aufgabe nicht hängen. Der Kreistag hat dafür schon Finanzmittel in den Haushalt gestellt.“ Gleichfalls wies Ambrosy darauf hin, dass die Vorbereitungen für die Einführung des Digitalfunks zügig angegangen würden: „In der zweiten Jahreshälfte wollen wir anfangen, das im Südkreis umzusetzen, damit die Schwächen im Funksystem der Vergangenheit angehören.“ Kreisbrandmeister Reinhard Onken, zum letzten Mal in dieser Funktion dabei, wies darauf hin, dass die Bockhorner Wehren aufgrund ihrer vielen jungen Kameraden „sehr gut aufgestellt sind. Das sieht woanders im Kreis schlechter aus. Da sind Bockhorn und Grabstede schon ein leuchtendes Beispiel.“ Er wünsche sich, dass es in dieser Gemeinde „bei einer blühenden Feuerwehr bleibt.“

Regierungsbrandmeister Junker berichtete, dass die neue Übungshalle der Feuerwehrschule Loy zum Jahresende fertig sein werde. Dafür „platzt die Schule in Celle aus allen Nähten. So können wir die Anforderungen für Lehrgänge nicht bedienen.“ Geplant sei, in der Nähe Celles Gelände zu kaufen und eine neue Feuerwehrschule mit vielen Möglichkeiten zu schaffen. Es werde allerdings mit erheblichen Kosten gerechnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.