14. Januar: Niedersachsens Sozialministerin Ursula von der Leyen läutet symbolisch die Sanierung des Kirchplatzes in Jever ein. Parallel dazu diskutiert die Bevölkerung über eine Wasserrinne, die auf der Ostseite die Attraktivität des Platzes steigern sollte. Die Pläne werden schließlich verworfen.

14. Januar: Silvia Jennerich wird neue Vorsitzende des Bürgervereins Jever. Sie löst Herbert Schüdzig ab, der nicht mehr kandidierte.

21. Januar: Schortens wird Stadt. Zum Festakt im Bürgerhaus kommt Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann, um der größten Gemeinde im Jeverland die Stadtrechte zu verleihen. Die Bürger machen die Zeremonie zu einem bunten und fantasievollen Volksfest. Die Stadtwerdung wird anschließend mit einer ganzen Festwoche gebührend gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

21. Januar: Die Post will ihre Agenturen in Grafschaft und in Hohenkirchen schließen. Es formiert sich spontaner Bürgerprotest, der nach monatelangem Tauziehen schließlich zum Erfolg führt: die Post lenkt ein, beide Post-Agenturen bleiben erhalten.

29. Januar: Auf der 3. Unternehmergala im Schützenhof Jever wird Theodor Hase von der Hase Lederfabrik „Unternehmer des Jahres“ in der Region Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund.

3. Februar: Planer und die Gemeinde Wangerooge stellen erstmals die Pläne für eine Umgestaltung der Strandpromenade West vor. Die Kur- und Gemeindeverwaltung soll umgesiedelt werden. Auf der Fläche sollen u. a. ein Vier-Sterne-Hotel, eine Fachklinik, und ein Kinderspielhaus entstehen. Ziel ist eine deutliche Attraktivitätssteigerung der Insel.

3. Februar: Kristin Klarmann (rundes Bild) aus Jever erliegt ihrem Krebsleiden. Das Schicksal der 18-jährigen Jeveranerin hatte viele Menschen bewegt. Fast 2500 Menschen hatten an einer groß angelegten Typisierungsaktion teilgenommen, mit der nach einem Stammzellenspender gesucht wurde.

8. Februar: Wolfgang Speth wird neuer Regionalmanager der RB Brauholding und somit auch verantwortlich für das Friesische Brauhaus zu Jever. Zwei Tage später wird er auch zum Brauhaus-Geschäftsführer ernannt.

11. Februar: Die Wangerooger Inselwehr bekommt eine neue Drehleiter. Das Fahrzeug löst einen Oldtimer aus den 60er Jahren ab.

15. Februar: Erich Rieger wird Ehrenvorsitzender des Bürgervereins Wangerooge. Er hatte sich 45 Jahre für den Verein engagiert.

26. Februar: Der Bürgerverein Accum feiert 100-jähriges Bestehen.

28. Februar: Die SPD Jever kürt die parteilose Angela Dankwardt zur Kandidatin für das Bürgermeisteramt.

24. März: Die Ratsmehrheit spricht sich auf Wangerooge für den Bau eines Golfplatzes im Ostinnengroden aus. Das Vorhaben war zwei Jahre zuvor bei einem Bürgerbegehren abgelehnt worden.

14. April: Auf dem Fliegerhorst Upjever endet die Tornado-Ausbildung. 3499 Piloten und Waffensystemoffiziere wurden beim Jagdbombergeschwader 38 „Friesland“ geschult.

18. April: Das Amtsgericht Jever verurteilt einen 55-jährigen Grundschullehrer aus Jever zu einer Geldstrafe von 5000 Euro. Auf dem Laptop des Pädagogen waren kinderpornografische Dateien gefunden worden.

20. April: Die Deutsche Bahn kündigt an, sie wolle sich von der Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge trennen und löst bei den Beschäftigten Unruhe aus. Im Herbst tritt die Bahn von ihren Verkaufsabsichten zurück.

22. April: Im Watt vor Hooksiel beginnen die Aufbauarbeiten für eine 100 Meter hohe Near-Shore-Windkraftanlage. Einige Tage später bricht die Firma Enercon das Projekt wegen technischer Probleme ab.

11. Mai: Gewerbeverein und Verkehrsverein Jever fusionieren. Der neue Verein will sich unter dem Namen „Jever Aktiv“ für die Marienstadt einsetzen.

12. Mai: Die Firma Reichelt-Elektronik der Sander Unternehmerin Angelika Reichelt (rundes Bild) nimmt ein neues Hochregallager und einen Shop in Betrieb. Das Unternehmen hat sieben Millionen Euro investiert.

19. Mai: Mit knapper Mehrheit fällt im Stadtrat Jever eine erste Entscheidung in Sachen Wal-Mart-Nachfolge. Am Stadtrand dürfen ein Einkaufszentrum und ein zusätzlicher Fachmarkt gebaut werden. Bei der Wal-Mart-Schließung im November 2004 hatten rund 100 Mitarbeiter ihre Jobs verloren. Seitdem gibt es in Jever kein SB-Warenhaus mehr.

25. Mai: Mit einer Serenade auf dem Alten Markt in Jever nimmt das Jagdbombergeschwader 38 „Friesland“ Abschied von der Bevölkerung. Die Resonanz auf die feierliche Zeremonie ist überwältigend. „Es tut wahnsinnig weh, einfach Tschüss sagen und gehen zu müssen“, sagte Kommodore Oberst Axel Pohlmann in seiner Abschiedsrede. Der Verband war 1983 als Nachfolger der Luftwaffenschule 10 gegründet worden und hat auch das gesellschaftliche Leben im Jeverland geprägt.

30. Mai: Die Krise um das finanziell angeschlagene Sophienstift spitzt sich zu. Die frauenärztlichen Belegärzte lehnen wegen personeller Engpässe im OP Entbindungen ab.

4. Juni: In Heidmühle wird der Campingplatz eröffnet – ein Projekt von Schortens und Jever. Im Vorfeld hatte es Ärger gegeben, weil die Baukosten höher ausfielen als geplant.

12. Juni: Jever wird zum Mekka der Bismarck-Forscher und Verehrer. Auf Initiative des neuen Bismarck-Museums findet das Nord-Stern-Treffen der Bismarck-Vereine in der Marienstadt statt. Auch Ferdinand Fürst von Bismarck nimmt teil.

14. Juni: Riesenfreude im Wangerland: Der Bund, die Gemeinde und Investor Hennie van der Most einigen sich über Kauf und Konversion der Wangerland-Kasernen in Hohenkirchen und Mederns. Van der Most will eine Ferienanlage und einen Motorsport-Park schaffen. Er plant Investitionen von 15 Millionen Euro. Bis zu 150 Arbeitsplätze sollen entstehen.

23. Juni: Die Friesland-Kliniken und das Reinhard-Nieter-Krankenhaus Wilhelmshaven vereinbaren eine Kooperation. Frank Germeroth wird als neuer Geschäftsführer der Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch gGmbH vorgestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.