Cleverns In und um Cleverns-Sandel-Sandelermöns werden im Sommer mehr als 8000 Quadratmeter private Flächen blühen: Nach einem Vortrag von Birgit Luiken und Gustav Zielke im März hatten sich 14 Gartenbesitzer entschlossen, Teile ihrer Garten- oder Brachflächen in insektenfreundliche Blühwiesen umwandeln zu lassen.

Die Kosten trägt zu 85 Prozent die „Stiftung Kulturlandpflege“. Die Flächen zwischen 120 und 1300 Quadratmetern stellen den Beginn eines Biotopverbunds in Cleverns dar, denn sie liegen nicht weit voneinander entfernt, sagt Birgit Luiken.

Der Garten- und Landschaftsbaubetrieb Bernd Bakker aus Westerstede hat zur Anlage des Blühbiotops mit seiner Umkehrfräse den Boden bereitet: Das Gerät kann in einem Arbeitsgang aus einer kurz gemähten Wiese das Saatbett bereiten. Das feine Saatgut wird mit Sand gestreckt. Von Hand eingesät und angewalzt, wird es in den kommenden Wochen auflaufen. „Damit wird sich das Nektar- und Pollenangebot für viele Wildbienenarten und Schmetterlinge deutlich verbessern“, freut sich Birgit Luiken.

Auch hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Cleverns wird es blühen, und für den Sommer sind bereits Aktionen mit den Clevernser Kindern geplant.

Birgit Luiken wünscht sich, dass die Landwirte in Cleverns nachziehen und künftig für jeden Quadratmeter der neuen privaten Blühflächen einen Quadratmeter auf ihren Maisflächen aufblühen lassen.


Mehr zum Insektenschutz:   www.nwzonline.de/insektenjahr 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.