Dangast „Ich fühle mich von Ihnen beschämend behandelt. Man wird hier missachtet. Ich erwarte, dass man hier einen offenen Dialog führt“, sagte Rainer Schmidt in der Einwohnerfragestunde zu Beginn der Sitzung des Betriebsausschusses Kurverwaltung Dangast. Er habe gehofft, dass man über die Neuausrichtung der Kurverwaltung weiter Gespräche führe, auch mit Kritikern. Das sei nicht geschehen, sagte Schmidt, der sich in der Bürgerinitiative engagiert. Im Arbeitskreis zur Zukunft der Kurverwaltung habe man die Meinung jeder relevanten Gruppe versucht einzubeziehen, sagten Jürgen Bruns (SPD) und Hergen Eilers (CDU), Sprecher der Mehrheitsgruppe.

Kurdirektor Johann Taddigs erläuterte auf eine weitere Bürgerfrage, dass es einen Investitionsstau von 1,6 Millionen Euro bei der Kuranlage gebe. 500 000 Euro davon entfielen auf die Schwimmbadtechnik (die beiden Bewegungsbecken). Der Rest betreffe Isolierung und Dachreparaturen. Die Gutachten für das Konzept sollen bis Mitte April, spätestens Ende vorliegen, so Taddigs. Damit sei genug Zeit, sie auszuwerten. Eine Entscheidung müsse noch vor dem Sommer fallen, weil am 15. August Fristen bestehen. Bis dahin müssen die Zuschüsse für das Weltnaturerbe-Portal und die Weltnaturerbe-Promenade (auf dem Deich vor dem Quellbad) beantragt werden. Es geht um Zuschüsse in Höhe von zwei Millionen Euro, die die N-Bank in Aussicht gestellt habe, so Taddigs: „Dangast hat große Chancen, sich zu verändern.“

Zweifel an der Unabhängigkeit von Tourismus-Gutachter Prof. Dr. Enno Schmoll äußerten Bürgerinitiative und Karl-Heinz Funke (ZV). Schmoll habe sich schon im Urteil festgelegt. Das sei bei einer Podiumsdiskussion in Dangast deutlich geworden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.