Bockhorn „Wir haben einen guten Draht zum Wettergott“, meinte Heiner Juilfs vom Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe der Gemeinde Bockhorn am Sonntag zur Eröffnung des „Bockhorner Frühlings“. Er hatte das Frühlingsfest gemeinsam mit Andreas Dieckmann, Jens Kuck und Willi Hobbiejanssen vorbereitet, begrüßte die Mitwirkenden und Gäste und führte den ganzen Tag durch das Programm.

Die Organisatoren bedauerten, dass einige Anbieter ihre Teilnahme kurzfristig absagten, darunter auch der Hüpfburgbetreiber. Der Verein hatte bereits zum zwölften Mal die Kollegen auf die Straße gebeten. Der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Krettek lobte die Kaufleute und freute sich, mit vielen Bockhornern ein fröhliches Fest zu feiern.

Am Sonntag gab es in der Langen Straße und der Gartenstraße einen Mix aus kleinen und mittelständischen Unternehmen zu sehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Handwerks-, Einzelhandels- und Gewerbebetriebe präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen. Etliche Stände mit verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken bereicherten das Angebot. Die Geschäfte luden zum verkaufsoffenen Sonntag ein und hielten Angebote mit besonders günstigen Preisen bereit. Dort schauten sich vor allem die Frauen um, während sich die Männer über die auf der Straße ausgestellten Autos informierten. Viele Autohäuser zeigten ihre neusten Modelle und einige Oldtimer waren auch zu sehen.

Die jüngsten Besucher konnten am Stand des Fördervereins der Grundschule mit Klettbällen werfen und kleine Preise ergattern. Walter Reinke zauberte aus Luftballons Tierfiguren für die Kleinsten. Natürlich wurden, passend zur Frühlingszeit, viele farbenfrohe Pflanzen angeboten.

Verkäuferin Simone Slowik erzählte, dass Blumenampeln mit Hornveilchen, Vergissmeinnicht als Farbentrio in Weiß, Rosa und Blau sowie Tausendschön als Sorte Erdbeer-Sahne-Bellis besonders begehrt sind.

Am Nachmittag zog der Fanfarenzugs „Vorwärts“ Langendamm durch die Straßen und spielte fröhliche Lieder und die 1. Klasse der Grundschule zeigte lustige Tanzvorführungen.

Wiedereinmal präsentierte sich der Bockhorner Frühling als eine schöne Veranstaltung. „Das alles gibt es nur hier in Echt, im Internet finden sie das nicht“, sagte Heiner Juilfs und bat die Bockhorner Einwohner, weiterhin in der Gemeinde einzukaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.