Bockhorn Die Mitglieder des Betriebsausschusses für das Sondervermögen der Gemeinde Bockhorn sind am Donnerstagabend zur Sitzung im Rathaus zusammengekommen. Einstimmig und ohne große Aussprache wurden alle Vorstellungen der Verwaltung beschlossen. So stellte Steuerberater Berndt Jabben (Jever) die Bilanz des Windparks Steinhausen IV für 2017 vor. Obwohl „es nicht das beste Windjahr war“, so Jabben, ergab sich doch ein Gewinn von 123 000 Euro, der an die Gemeinde Bockhorn ausgeschüttet wird.

Auch aus der Gemeindeökostrom Bockhorn GmbH ergab sich Jabben zufolge ein Überschuss von 1618 Euro, er wird den Rücklagen zugeführt. Im Eigenbetrieb Abwasser wurde ein Überschuss von rund 85 000 Euro erwirtschaftet, der Ausschuss unter Leitung von Waltraud Voß (Grüne) entlastete dafür Bürgermeister Andreas Meinen. Die Haushaltspläne für 2019 für die Abwasserbeseitigung, den Windpark Steinhausen IV, die Ökostrom und die Immobilienverwaltung Bockhorn wurden genehmigt.

Letztere kümmert sich vor allem um die 30 kleinen Mietwohnungen an der Ulmenstraße, die die Gemeinde gekauft hatte um sicher zu stellen, dass in Bockhorn günstiger Wohnraum erhalten bleibt. Die Wohnungen sind energetisch nicht mehr auf dem neuesten Stand, 2019 soll dort neu gebaut werden. Meinen wies darauf hin, dass für diese günstigen Wohnungen echter Bedarf bestehe: „Wir haben Wartelisten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Eigenbetrieb Abwasser hat auch eine größere Baumaßnahme zu bewältigen. Im Zuge der Sanierung der Weißenmoorstraße muss auch der Schmutzwasserkanal erneuert werden. Dafür sollen rund 350 000 Euro in den Haushalt 2019 eingestellt werden. Andreas Meinen führte aus, dass die Gemeinde dafür größere Zuschüsse erwarten kann: „Wir haben zudem aus Abschreibungen genügend liquide Mittel, um diese Aufgabe bestreiten zu können. Kredite brauchen nicht aufgenommen zu werden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.