Schortens „Wir sind sehr zufrieden: Mehr Tiere, mehr Anbieter und auch mehr Besucher als in den letzten Jahren“, freut sich Jörg Harms, Vorsitzender des Vogelzuchtvereins. Die Geschäfte bei der Schortenser Kleintierbörse laufen wie geschmiert. Alles außer Wasservögel wie Enten und Gänse, die man wegen der Gefahr von Vogelgrippe herausgelassen hat, ist im Angebot.

Zehn Anbieter aus dem eigenen Verein und 30 weitere aus dem weiteren Umkreis stellten am Sonntagvormittag in der Huntsteert-Scheune ihre Tiere zum Verkauf und auch zum Tausch. Teilweise sind die Anbieter aus Friesoythe, Cloppenburg, Westerstede und Emden angereist.

Entsprechend groß und bunt und vielseitig ist auch das Angebot: Hühner, Tauben aller Rassen, Wachteln, Kaninchen, Meerschweinchen, Wellensittiche und auch Großsittiche tummeln sich in den Käfigen und warten auf neue Besitzer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal auch über das Internet für unsere Börse geworben. Das kann der Grund sein, warum es heute so gut läuft“, sagt Roland Fiks vom Verein der Vogelliebhaber, der die Kleintierbörse seit einigen Jahren organisiert und ausrichtet. „Die Zahl der Besucher können wir gar nicht genau angeben“, sagt Fiks, „aber es sind deutlich mehr als in den vergangenen Jahren.“

Und für den Verein lohnt sich das auch. Neben einer geringen Standgebühr für die Anbieter, zahlen auch die Besucher nur einen geringen Eintritt. Zusammen ergibt das aber eine erkleckliche Summe, die dem Verein zugute kommt. Ganz nach dem Motto: Kleinvieh macht auch Mist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.