Varel Dort, wo sich eigentlich die Eingangsstufe der Spezialitätenfleischerei Schlöndorf in der Achternstraße in Varel befindet, klafft ein tiefes Loch. Fast drei Meter geht es vom Absatz senkrecht nach unten. Ein Bagger hat das Kanalrohr freigelegt, in der Luft liegt ein beißender Geruch. „Das alte Rohr kommt raus, und ein neues wird verlegt“, sagt Iskender Bilmez vom Bauunternehmen Koch aus Westerstede.

Anfang Mai hat das Sanierungsprojekt der Stadt Varel mit den Kanal- und Straßendeckenarbeiten an der Hagenstraße begonnen. Dort sind die Baumaßnahmen weitgehend abgeschlossen. Derzeit wird am Übergang in der Achternstraße gebuddelt. Sie ist voll gesperrt.

Die aktuellen Straßenprojekte

Die Bauarbeiten in der Achternstraße dauern nach Angaben von Uwe Heinzelmann vom Fachbereich Planung und Bau der Stadt Varel noch bis Anfang November. Zu den aktuellen Straßenprojekten der Stadt Varel zählen die Achternstraße (Kosten 365 000 Euro), die Hagenstraße (246 000 Euro), und ein Teilstück der Osterstraße (Haferkamp­straße bis Synagogenweg für 120 000 Euro). Hinzu kommt mit 950 000 Euro die Sanierung des Schlossplatzes. Dort sind die Pflasterarbeiten bereits so gut wie abgeschlossen.

„Anfang November soll alles fertig sein“, kündigt Bauingenieur Uwe Heinzelmann vom Fachbereich Planung und Bau der Stadtverwaltung am Dienstag auf NWZ -Nachfrage an: „Obwohl wir im Zeitplan etwas hinterherhängen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus bautechnischen Gründen und durch die Verlegung von Zwillingsrohren im Abschnitt Hagenstraße hatten sich die Arbeiten verzögert. „Mit der Kurve zur Achternstraße ist es nur noch ein einfaches Rohr, das im Durchmesser nach hinten hin zudem immer kleiner wird“, erläutert Uwe Heinzelmann. Es sei einfacher zu verlegen: „Dadurch kann verlorene Zeit reingeholt werden.“

Dennoch kommt es weiterhin zu Verkehrsbehinderungen. Schlöndorf hat das Geschäft mit Beginn des aktuellen Bauabschnitts sogar vorübergehend geschlossen. „Wir machen von 25. August bis 10. September Betriebsferien“, teilte Melanie Schöndorf mit. Selbst Fußgänger haben vorübergehend keine Möglichkeit mehr, den Laden noch zu erreichen. Zuvor waren bereits die Öffnungszeiten geändert worden und das Geschäft war nur am Wochenende geöffnet.

Die Zuwegung für die Wagen der Spe- zialitätenflei- scherei und vom Partyservice war aber stets gegeben, betont Heinzelmann: „Mitte der Einfahrt haben wir einen Schnitt gemacht.“ Um die Ein- und Ausfahrt der Fahrzeuge zu gewährleisten mussten die Bauarbeiten in diesem Bereich sogar „14 Tage, drei Woche pausieren“, sagt Heinzelmann.

Dass in der Spezialitätenfleischerei derzeit kein Publikumsverkehr herrscht, ist den Bauarbeitern indes ganz recht. „Es ist sicherer, wenn keine Fußgänger da sind. Vor allem für den Bagger, der sich gefahrlos drehen kann“, sagt Iskender Bilmez.

Schlöndorf plant, das Geschäft am 12. September wieder zu öffnen. Bis dahin soll vor dem Laden zumindest eine provisorische Asphaltdecke und der gepflasterte Gehweg fertig sein. „Die Kanalarbeiten finden abschnittsweise statt, damit die Pflasterer gleich im Anschluss beginnen können“, erklärt Bilmaz. Die endgültige Asphaltdecke wird allerdings erst ganz am Schluss in einem Guss aufgetragen: „Damit es keine Absätze in der neuen Fahrbahn gibt.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.