Klein, aber ganz besonders fein stimmt man sich an der Rüstringer Straße in Grafschaft auf die Weihnachtszeit ein. Seinen gesamten Garten hat Jürgen Schneider zum privaten Weihnachtsmarkt umgebaut. Unterstützt von Silvia Barwan veranstaltet er den Markt jetzt schon zum elften Mal. „Wir sind inzwischen hier im Ort fast schon Kult, weil wir nur Aussteller haben, die ihre Produkte selbst in Handarbeit herstellen“, sagt er. Und davon war eigentlich so ziemlich alles dabei: Holzarbeiten, Dekorationsprodukte aus Metall oder auch Gestecke für die Weihnachtliche Wohnung. Selbst ein gemütliches Café hat er irgendwie noch in seinem Garten untergebracht.

Winterzauber im Hofcarree ist der Name eines neuen Weihnachtsmarkts an der Mennhauser Straße in Accum. Von einer ganz besonderen „Vintage Farbe“ über Gestricktes, Gehäkeltes, Genähtes, Gefilztes bis hin zu selbst gefertigten Seifen oder Porträtzeichnungen reicht das Angebot der 17 Aussteller in dem großen Raum des ehemaligen Bunkers. „Dies soll nur der Auftakt sein für vieles mehr“, sagt Renate Ottens, die zusammen mit Wencke Treptow diesen Markt organisiert hat. „Wir haben den Raum für Kurse zeitweise mieten können. Und der ist so gut, dass wir überlegen, ihn ganz anzumieten und ihn wieder zu einem Treffpunkt für künstlerische Aktivitäten zu machen, was er ja schon einmal war.“ Ideen hätten sie immerhin Hunderte. „Daraus müssen wir aber erst einmal ein Konzept entwickeln, das funktionieren kann. Dann könnten wir uns vorstellen, hier wieder einen Treffpunkt für Künstler einzurichten“, so Renate Ottens.

Richtig gemütlich wurde es beim Pflegeheim Sanderbusch am Sonnabend natürlich erst mit Einbruch der Dämmerung. Erst dann kamen nämlich die vielen Lichteffekte zur Geltung, die von Mitarbeitern und Bewohnern in den vergangenen Tagen installiert wurden. Doch auch schon gleich nach der Eröffnung gegen Mittag war der Adventsmarkt unter dem Motto „Lichterglanz und Budenzauber“ sehr gut besucht. Im vergangenen Jahr hatte der Markt Premiere und war gleich ein Erfolg. In diesem Jahr sei die Nachfrage nach Ständen deutlich mehr geworden, freute sich Einrichtungsleiter Michael Gollnick. 23 Aussteller präsentierten alles, was die Advents- und Weihnachtszeit schöner macht und was zur kalten Jahreszeit nützlich und praktisch ist. Bewohner der Heime in Trägerschaft des Bezirksverbands Oldenburg und private Hobbykünstlern arbeiteten Hand in Hand. Jürgen Woldenga, Mitarbeiter im Pflegeheim Sanderbusch und zugleich im Festausschuss, erklärte, vor allem der Wohnbereich sechs, in dem es 29 Plätze für Eingliederungshilfe gibt, habe in den vergangenen Tagen das Fest gut vorbereitet, die Ergotherapie habe sich umfangreich engagiert. Auch Mitarbeiter und Bewohner der Heime „Am Markt“ in Sande und „Friedenstraße“ aus Wilhelmshaven sowie „Haus Christa“ in Stollhamm sorgten mit vielen schönen Arbeiten für einen gut bestückten Markt. So fand auch Martina Theilen einen Aufsteller, der nun ihr Haus verschönern wird. „Ich mag Deko in Natur, außerdem liebe ich Katzen“, freute sie sich über ihre Entdeckung, bei der jedes Stück natürlich ein Unikat ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.