Jeverland Die Ja-Wir-Stiftungen, Regional-Verbund für private Stiftungen, ist im vergangenen Jahr um drei weitere Stiftungen gewachsen und erzielte Kapitalzuwächse in sechsstelliger Höhe. Das berichtete der geschäftsführende Vorstand Dr. Jens Rütters bei der Hauptsitzung von Vorstand und Kuratorium.

Besonders freue man sich, dass sich neben zwei privaten Mäzenen auch die Goethe-Gesellschaft aus Nordenham der Stifterfamilie angeschlossen hat. Trotz des derzeit niedrigen Zinsniveaus wurden 2013 von den Ja-Wir-Stiftungen rund 75 000 Euro für gemeinnützige Projekte in Friesland, Wilhelmshaven und Wesermarsch verteilt. „Die Zuwendungen geschehen üblicherweise leise und diskret. Es sind Mittel, die aus privaten Lebensleistungen hervorgehen und die meisten Stifter mögen nicht viel Aufhebens darum machen“, erläuterte Rütters.

Er wurde für die nächsten vier Jahre einstimmig in das Amt des geschäftsführenden Vorstandes wiedergewählt. Kuratoriumsvorsitzender Hans-Joachim Ewald zeigte sich erfreut, dass die Idee des regionalen Stiftungs-Verbunds seit Gründung im Jahr 1998 Früchte trage. Damals sei es nicht einfach gewesen, für das sehr langfristig angelegte Projekt Mitstreiter zu gewinnen. Gründungsmitglied Gerd Köhn (Volksbank Jever) sagte, er erwarte auch weiterhin Zuwächse, denn der demografische Wandel werde das Stiftungswesen eher beflügeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Mehr Infos unter   www.jawir.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.