40 Jahre nach ihrer Schulentlassung trafen sich die ehemaligen Schüler der Realschule Varel wieder. Nach Kaffee und Kuchen im Kurhaus in Dangast und einem kleinen Spaziergang tauschte man sich weiter im Alten Zollhaus aus. Organisiert hatte dieses Treffen Carmen Brüntrup. Schönen Ausklang fand der Abend in Vareler Lokalitäten. Dieser Abschlussjahrgang war der letzte aus der Oldenburger Straße vor dem Umzug in die Arngaster Straße.

Im Frühjahr hatte die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham zum Fotowettbewerb eingeladen. Alle interessierten Hobbyfotografen konnten bis zu vier Bilder für den Fotowettbewerb „Mein Lieblingsort in der Region“ einreichen. Bei knapp 250 eingereichten Bildern aus rund 100 Einsendungen hatte die Jury die Qual der Wahl. Unter den vielen Fotos wählten sie zwölf Gewinnerfotos aus, die den Fotokalender für das Jahr 2019 schmücken werden. Zur Prämierung der besten Bilder hatte die Raiffeisen-Volksbank in die Hauptstelle in Varel eingeladen. Filialleiter Uwe Baumgart sagte: „Es ist uns nicht leicht gefallen aus den zahlreichen, schönen Bildern die Gewinnerfotos zu ermitteln.“ Über den ersten Platz freut sich Sina Weywer aus Oldenburg. Der zweite Platz ging an Volker Rohde aus Nordenham und der dritte Platz wurde von Andreas Junk aus Varel belegt. Weitere Preise gingen an Ilona Röben, Elzbieta Kappesser und Heino Hilbers aus Zetel, Elsbeth Lohmann, Inge Posselt, Anton Hößle und Elfi Botterbrodt aus Varel und Hans-Eckhard Bolte und Kerstin Boettcher aus Stadland. Der Filialleiter Uwe Baumgart gratulierte allen Gewinnern und überreichte die Prämien. Die prämierten Bilder werden bis zum 26. Oktober in der Schalterhalle der Hauptstelle Varel zu sehen sein. Der Wandkalender wird ab Anfang November an die Kunden der Bank verschenkt.

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Sonntag die 20. Ausgabe des Beachvolleyballturniers der DLRG Ortsgruppe Varel im Freibad am Bäker statt. Sechs Mannschaften hatten sich gemeldet und spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ 15 Partien mit zwei Gewinnsätzen, um schlussendlich den Sieger und die Platzierten zu ermitteln. Einige der Partien gingen über die volle Distanz von drei Sätzen, dabei schenkten sich die Gegner nichts und gaben keinen Punkt verloren. Am Ende war es jedoch wie im Vorjahr: Die Mannschaft des TuS Büppel I, konnte das Turnier knapp vor der „Ehemaligen Jugend“ der DLRG Varel für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen landeten SDS Büppel, die DLRG Oldies und die DLRG Jugend. Die Aktiven des VTB belegten den letzten Platz. Aus der Grillhütte heraus wurden Spieler und Gäste mit Essen und Getränken versorgt. DLRG-Vorsitzender Kai Langer dankte allen Teilnehmern für den fairen Wettkampf und überreichte den Teams Urkunden und den Siegern den Pokal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein voller Erfolg war das Küstenseminar – so lautet jedenfalls das Fazit von Dr. Christoph Reiche, Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe des St. Johannes-Hospitals in Varel und dem Humangenetiker Prof. Dr. Bernd Eiben aus Essen. Bereits zum 15. Mal organisierten sie gemeinsam das bundesweit bekannte Symposium. Es ist eines der größten seiner Art in Norddeutschland. Rund 200 Mediziner aus dem ganzen Bundesgebiet fanden den Weg in das Atlantic Hotel Wilhelmshaven. Ein Themenschwerpunkt widmete sich in diesem Jahr der Onkologie mit der Behandlung von Krebserkrankungen. Für großes Interesse und lebhafte Diskussionen sorgte hier die neue Untersuchungsmethode zur Erkennung von Krebs: „Liquid Biopsy“ („Flüssigbiopsie“). Bisher wurde Patienten bei Verdacht auf eine Krebserkrankung eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen, die auf Tumorzellen hin untersucht wurde. Bei dem neuen Verfahren genügt eine Blutprobe, um Tumorzellen bzw. Tumor-Erbinformationen nachzuweisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.