Wieder aufgetaucht sind kürzlich mehr als 20 Taucher der DLRG-Ortsgruppe Schortens-Jever. Im Friesenhof in Heidmühle kam es zu einem Wiedersehen von DLRG-Tauchern, die zum Teil auch heute noch im Katastrophenschutz aktiv sind, sowie solchen, die schon eine Weile nicht mehr aktiv dabei sind. Organisiert hat das Treffen Horst Klostermann aus Schortens. Der heute 79-Jährige hatte damals die Tauchgruppe mit aufgebaut. Die Anfänge der Tauchergruppe reichen zurück bis ins Jahr 1964. Ab 1965 hatte Klostermann auch die Tauchgruppe im DLRG-Landesverband aufgebaut. Bis 2018 wurden 93 Rettungs- und Einsatztaucher ausgebildet

Facettenreich: so lautet der Titel der Ausstellung des „Atelier Grodendiele“ aus Cäciliengroden: das sind die Hobbymalerinnen Gerda Westerhoff, Esther Janssen, Renate Ehlert und Maria Strauß. Gemeinsam präsentieren sie eine Auswahl ihrer Arbeiten in den Räumen der Volksbank in Schortens, Menkestraße 4. Die Ausstellung ist während der Geschäftszeiten noch bis zum 31. Mai zu sehen.

Zur Jahreshauptversammlung hatte der FC Rot-Weiß Sande eingeladen. In seinem Bericht ging der Vorsitzende Jürgen Kulbatzki auf die erfreuliche Mitgliederentwicklung ein. Aktuell hat der Verein 309 Mitglieder. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf den Zuwachs bei der Damenmannschaft, der bereits 28 Spielerinnen angehören. Auch deshalb bekam ihr Trainer Holger Mehrle den diesjährigen Sonderpreis des Vereins. Ferner war die neue Grillhütte des Vereins Thema. Mit viel Aufwand wurde diese vom Vorplatz des Sander Rathauses zum Sportplatz in Cäciliengroden transportiert. Anders als in den Vorjahren verfügt RW Sande nun aber über einen starken Unterbau. So konnte die 2. Mannschaft schon vielfach die 1. Herren personell verstärken. Die seit nunmehr 16 Jahren bestehende Jugend-Spielgemeinschaft mit der SV Gödens klappt weiter bestens. Wichtigster Tagesordnungspunkt war wie immer die Ehrung langjähriger Mitglieder, geehrt worden sind: Uwe Reiners, Uwe Schneider, Frank Deters, Werner Rosprim, Jürgen Warnecke, Lukas Folkens, Nicole Heisig und Rolf Sagehorn. Nach dem gemeinsamen Essen stand die Wahl des Vorstands auf dem Programm. Michael Ramke als stellvertretender Bürgermeister, Mitglied und Ehrenamtsbeauftragter des Vereins, war voll des Lobes über die Arbeit des Vorstands. Insofern war es dann auch kaum verwunderlich, dass der Vorstand mit Jürgen Kulbatzki, Lukasz Bobrek, Thomas Uphoff, Manuel Kramer als Schiedsobmann einstimmig wiedergewählt wurden. Die Position Schriftführer blieb abermals vakant. Lukasz Bobrek führt dieses Ehrenamt kommissarisch weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neun Jugendliche und Erwachsene vom Karate-Team des HFC Schortens waren jetzt bei einer Trainer-Aus- und Fortbildung in Emden. Die Trainer-Aus- und Fortbildung 2019 wurde von der IMAF Europa HQ Branch Germany (International Martial Arts Federation) im Osaka Sportcenter Emden veranstaltet. Einige Budosportler des Karate-Teams sind zum ersten Mal auf der Trainerausbildung gewesen. Ausgebildet wurde in den Bereichen Verletzungen im Kampfsport, Tradition und Etikette und Geschichte als zentrales Schlüsselelement für ein ganzheitlich orientiertes Training unter Einbringen von sportmotorischen Grundlagen; außerdem mentale und physische Voraussetzungen für Wettkampftraining und die Fünf Regeln des Kampfes. Auf diesem Lehrgang wurden die Beziehungen zwischen alten Freunden gefestigt. Zudem entstehen stets neue soziale Kontakte über die Dojogrenzen hinaus.

Der Heimatverein Schortens hatte Mitglieder und Gäste zum Klönabend in den Friesenhof Heidmühle eingeladen zu einer Verbraucherberatung mit dem gemeinnützigen Verein „Bezahlbare Energie“. Sehr anschaulich wurden wichtige Informationen vermittelt – unter anderem, wie Energiekosten gespart werden können durch Senkung des eigenen Energieverbrauchs und durch günstigen und sicheren Einkauf von Strom und Gas. Der ehrenamtliche gemeinnützige Verein „Bezahlbare Energie“ wurde 2011 in Schortens gegründet und sieht seinen Zweck in der Versorgung der Bevölkerung mit preiswerter Energie und in der Hilfe beim Wechsel zum sicheren und günstigen Anbieter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.