Wilhelmshaven Er fing als „Lautloser Schrei“ an und kommt nun als „Mörderische Stille“ ins Fernsehen: Die ZDF-Produktion von Autor und Regisseur Friedemann Fromm, die 2015 in Wilhelmshaven gedreht wurde, ist mit den Schauspielern Jan Josef Liefers, Sylvie Testud Peter Lohmeyer prominent besetzt – und spielt vor einer Kulisse, die den Wilhelmshavenern wohl bekannt ist: nämlich am Nassauhafen.

Nachdem der Film, der mittlerweile in „Mörderische Stille“ umbenannt worden ist, beim Filmfest Hamburg bereits Premiere feierte, soll er Anfang 2017 im ZDF ausgestrahlt werden. Die Stadt Wilhelmshaven bietet gemeinsam mit der UCI Kinowelt Wilhelmshaven und der Produktionsfirma aspekt medienproduktion GmbH allen Interessierten aber schon jetzt die Gelegenheit, den Film zu schauen: Am Dienstag, 6. Dezember, wird „Mörderische Stille“ um 19 Uhr in der Kinowelt gezeigt. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf direkt im Kino für 5 bzw. 6 Euro. Der Preis ist kostendeckend kalkuliert, ein Gewinn wird nicht erwirtschaftet.

Zum Film: In der Bucht von Wilhelmshaven taucht eine Wasserleiche vor dem Segelboot von Michael Kühnert, dem Leiter der Segelschule, auf: Ein ehemaliger Offizier der niederländischen KFOR-Truppen im Kosovo, ist erstochen worden – die Ermittlungen von Jan Holzer in der Mordkommissionbeginnen.


Karten auch unter   www.uci-kinowelt.de 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.