Friesland Auf das vergangene Jahr blickten die Landfrauen bei ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Der Kreislandfrauenverband Ammerland/Friesland-Süd kam in der Dorfgemeinschaftsanlage in Husbäke zusammen. 49 Landfrauen aus 14 Ortsverbänden waren dabei.

Die Vorstandsmitglieder Ilse Tietjen, Ingrid Janßen, Beate Wilsenak und Sabine Schweneker berichteten von den Veranstaltungen des letzten Jahres. Besondere Höhepunkte waren unter anderem die Veranstaltung zum Weltfrauentag, der Vortrag „Balsam für die Seele“ mit Pastorin Anne Jaborg, die Mehrtagesfahrt zur Buchmesse in Leipzig und die Exkursion zum Energie-Effizienz-Zentrum in Aurich. Unter dem Titel „Den Lebensmitteln auf der Spur“ besichtigten die Landfrauen eine Geflügelschlachterei in Haren.

Mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Albani diskutierten sie über das neue Pflegegesetz. Auf dem Deutschen Landfrauentag in Erfurt konnten die Landfrauen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erleben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anne Kreiling kündigte bei ihrem Jahresabschlussbericht an, dass es in den kommenden beiden Jahren eine Beitragserhöhung geben werde. Sabine Schweneker aus Apen wurde in ihrem Amt als Beisitzerin im Kreisvorstand bestätigt.

Inge Hayen, Bezirksvorsitzende von Oldenburg-Nord, berichtete von einem Neun-Punkte-Papier zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum, zusammengestellt von den beiden Landeslandfrauenverbänden in Niedersachsen und der Landjugend. Das Papier stoße bereits auf große Resonanz.

Auch für 2017 haben die Landfrauen wieder allerlei Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht ein Treffen ehemaliger Vorstandsmitglieder auf Kreis- und Ortsebene am 11. Mai.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.