Fünf spannende Tage haben jetzt 40 Jungen und Mädchen aus Varel und dem Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven bei einer Kinderfreizeit der ev.-luth. Kirchengemeinde Varel in Ahlhorn erlebt. Dort gab es ein abwechslungsreiches Programm in dessen Mittelpunkt das Leben des Königs David und die Psalm 23 standen. Dazu wurden von neun ehrenamtlichen Mitarbeitern und Pastor Martin Kubatta sowie der Kreisjugenddiakonin Ulrike Strehlke- Zobel viele verschiedene Angebote gemacht: unter anderem ein Geländespiel, die Kinder gestalteten sich eine Kissenhülle und erlebten, wie es in einem finsteren Tal sein kann. Weitere Angebote wie Ruderboot fahren, Stockbrot am Lagerfeuer backen, Fußballspielen und Tanzen sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam. Am letzten Abend wurde noch einmal richtig gefeiert, beim bunten Abend mit Quizshow, Vorführungen der Kinder und einer Disco.

Auf 25 Jahre bei der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham blickt Armin Joosten zurück. Der Vareler begann seine Ausbildung am 1. August 1990. Nach Stationen in der Privatkundenberatung und der Leitung der Filiale Langendamm wechselte er in den Firmenkundenbereich. Ab 2005 übernahm er die Leitung des Privatkundenbereichs in Varel. Sein jetziger Verantwortungsbereich umfasst die Marktbereichsleitung im Privatkundengeschäft der Gesamtbank, teilte Melanie Arndt mit.

Viel Applaus erhielt die Jugendgruppe „De Plietschen“ der Niederdeutschen Bühne Varel beim siebten Jugendtheaterfestival des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen in Brake. Bedingt durch eine längere Pause hatten die zum Teil neuen Mitglieder Vanessa Künz, Julia Behrens, Felix Schulz, Juliane Eberhardt, Fynn Haase, Gina Bitter und Leonie Reichert nur eine kurze Vorbereitungsphase. Mit Unterstützung von Bärbel Freese und Christine Meyer studierten sie mit viel Fleiß, Engagement, dem Einbringen von eigenen Ideen und einer gehörigen Portion Spaß an der plattdeutschen Sprache den Sketch „Wo geiht da no de Schillerstraat?!“ (Wo geht es zur Schillerstraße) ein. An dem Jugendtheaterfestival hatten 15 Bühnen mit insgesamt 245 Jugendlichen teilgenommen. Die Vareler Gruppe „De Plietschen“ trifft sich nach der Sommerpause erstmals wieder am Freitag, 11. September, um 16.30 Uhr in der Weberei, Oldenburger Straße 21, um in die neue Saison zu starten. 

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ehrungen und Vorstandswahlen standen bei der Jahreshauptversammlung der Niederdeutschen Bühne Varel auf dem Programm. Neu im Vorstand sind die stellvertretende Geschäftsführerin Annika Sollermann und die Schriftführerin Bärbel Freese. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Bühnenleiterin Hilke Zahn, ihre Stellvertreterin Christine Meyer, die Kassenführerin Angelica Sandelmann, der Sachwart Michael Schulz sowie der Geschäftsführer Harald Kaminski.

Eine Auszeichnung für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft hat Edith Iden erhalten. Seit 25 Jahren bei der Niederdeutschen Bühne Varel sind Nicole Beyer, Hans-Walter Freels, Andreas Frerichs, Erwin Heidemann und Wilfried Päper aktiv. Geehrt für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurden Hanna Nacke und Ralf Oltmanns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.