Die Walking-Gruppe des Turnvereins Bockhorn hat zum fünfzehnten Mal eine Wanderung mit Grünkohlessen unternommen. Die Teilnehmer liefen von Bockhorn nach Grabstede. Bei Erich Wilken an der Grabsteder Straße, der selbst Mitglied der Gruppe ist, kehrten die Teilnehmer zwischendurch zu einer Tee-Pause ein. Weiter ging es nach Grabstede zur Ziegelei Uhlhorn. Dort besichtigte die Gruppe das Werk und bekam einen ausführlichen Vortrag im Ziegeleimuseum vom Geschäftsführer Ernst Buchow. Im Grabsteder Hof gab es dann Kohl mit Pinkel und allem, was dazu gehört. Damit aber war die Veranstaltung noch nicht vorbei, denn die Gruppe unter der Leitung von Reiner Junker lief anschließend durch den Grabsteder Wald nach Neuenburg zum Harms-Huus und von dort wieder nach Bockhorn.

Zur Hauptversammlung hatte der Vorstand des Fördervereins „Haus am Urwald“ eingeladen. Im Zeteler Mehrgenerationenhaus trafen sich die Vereinsmitglieder. Das „Haus am Urwald“ ist eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen am Neuenburger Urwald in Zetel. Zweck des Vereins ist die Unterstützung von Anschaffungen und Verbesserungen in der Wohnanlage „Haus am Urwald“, die im gesetzlichen Rahmen nicht finanziert werden können, mit dem Ziel, den Bewohnern bei ihrer Freizeitgestaltung viele Möglichkeiten zu bieten. Im Jahresbericht konnte die Vorsitzende Bianca Ewering-Janßen über Erfolge berichten. Aus Spendengeldern, Vereinsbeiträgen und mit tatkräftiger Hilfe von Vereinsmitgliedern konnte für die Bewohner des „Haus am Urwald“ eine Schaukel aufgebaut und eine Streuobstwiese angelegt werden. Weitere Projekte in Planung sind Kunst- und Tanztherapieangebote, Ausbau des Gartens mit einem Sinnen- und Erlebnispfad, sowie ein Gewächshaus. Der Vorstand wurde wiedergewählt: Vorsitzende ist Bianca Ewering-Janßen, die Stellvertreterin ist Marion Schmolke, Kassenwart ist Uwe Heinzelmann und Schriftführerin ist Kerstin Mack.

Einen kurzweiligen und amüsanten Abend erlebten die Gäste bei der Lesung von „Oma zeigt Flagge“ mit Regine Kölpin im Schulmuseum Bohlenbergerfeld. Für musikalische Einlagen sorgte das Duo „Rostfrei“ mit Frank Kölpin und Dieter Loga. Die Autorin begeisterte die Zuhörer mit einer lebendigen Lesung, lief hin und her und hat bei einigen Liedern sogar mitgesungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Jahreshauptversammlung des Frauenvereins der Friesischen Wehde im Grabsteder Hof waren 77 Mitglieder dabei. Sie haben den Vorstand neu gewählt. Im Vorstand bestätigt wurden als Kassenwartin Susanne Jürgens, als Vorsitzende Vera Kaluza und Monika Stark als 2. stellvertretende Vorsitzende. Neu im Vorstand ist Beate Ramm als stellvertretende Vorsitzende. Anneliese Wessels ist in den erweiterten Vorstand gewählt worden.

Die Frauen schauten auf das Jahr zurück. Im Frühjahr haben die Vereinsmitglieder am Weltfrauentag das Backtheater in Walsrode besucht. Außerdem waren sie in Hamburg im Gewürzmuseum. Im Juni sind die Frauen mit dem Rad zum Nationalparkhaus in Dangast gefahren. Die Reise im August führte ins Erzgebirge. Im September hatte der Verein auf dem Gelände des Schulmuseum zum Grillen eingeladen. Auch der Bücherherbst im Harms-Huus hat viel Anklang gefunden. Im Oktober haben sich die Frauen eine Modenschau bei Gerry Weber in Varel angeschaut – einige der Frauen haben als Model die Kleidung präsentiert. Beim Wiehnachtsmarkt in Neuenburg haben die Frauen selbst gebackene Kartoffelpuffer angeboten.

Es wurden langjährige Mitglieder geehrt: Irmgard Feyen ist seit 46 Jahren Mitglied im Verein, Gerda Schubert ist seit 42 Jahren Mitglied; Luise Fabrytzek, Freia Safferling und Hella Mertens sind seit 41 Jahren Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Resel Bödecker, Gisela Menke, Claudia Ammermann, Erika Satthoff und Christa Bartels.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.