Zur Feier des 40-jährigen Bestehens des FDP-Ortsverbandes Friesische Wehde hatte der Vorsitzende Harald Duttke am Samstag in die „Altdeutsche Diele“ in Steinhausen eingeladen. Den Rückblick auf die vier Jahrzehnte hielt der Ehrenvorsitzende Günther Bredehorn: „Es war eine aufregende Zeit, am Ende überwogen Freude und Dankbarkeit.“

Schon früher hatte die FDP in Bockhorn mit mehr als 50 Prozent der Stimmen den Bürgermeister gestellt: „Davon können wir heute nur noch träumen“, sagte Bredehorn. Anfang der 1970er Jahre gab es gar keine organisierte FDP in Bockhorn und Zetel mehr, doch am 7. Juni 1977 wurde dann der Ortsverband Friesische Wehde gegründet, mit Bredehorn als erstem Vorsitzenden – das blieb er 24 Jahre lang. Ihm folgten unter anderem Dr. Egbert Völkel und Gisela Grützner, vor fünf Jahren übernahm Harald Duttke den Vorsitz.

1981 erreichte die FDP bei der Kommunalwahl 13,8 Prozent, drei Mandate in Bockhorn und zwei in Zetel: „Wir haben viele neue Ideen in die Politik eingebracht, immer in fröhlicher Gelassenheit“, wie Bredehorn betonte. 2006 waren es sogar 16,4 Prozent: „Das muss wieder unser Ziel sein.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Bockhorner Bürgermeister Andreas Meinen erklärte: „40 Jahre, ein stolzes Datum für einen starken Ortsverband, mit dem Politik vor Ort erfahrbar ist. Der Ortsverband Friesische Wehde steht für einen guten Verbund, nur so kann man erfolgreich sein.“ Landrat Sven Ambrosy lobte die gute Zusammenarbeit mit der FDP auf Kreisebene und wies auf das hin, „was uns verbindet“: geordnete Finanzen, Wirtschaftsförderung, Stärkung der Infrastruktur, vor allem durch die „Digitalisierung von Friesland“.

„Das Engagement vor Ort macht die Parteiarbeit aus“, unterstrich der FDP-Landesvorsitzende Stefan Birkner: „Wir wollen als eigenständige politische Kraft in jedem Bereich Chancen eröffnen.“ Und der FDP-Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, Christian Dürr, fügte hinzu: „Wir haben heute eine FDP, die wieder auf Resonanz stößt.“

Dürr und Birkner ehrten für 40-jährige Mitgliedschaft Günther und Margrit Bredehorn, Herma und Eberhard Kamerar, Arnold Sieckmann, Erika Müller, Gisela und Franz Sagemüller sowie den Kreisgeschäftsführer Hayo Sieckmann.

Über neue Trainingsanzüge freuen sich die Mitglieder der Inlineskating-Gruppen des TV Neuenburg. Zum 120-jährigen Bestehen des Vereins haben gleich zwei Firmen aus Neuenburg das Team der Inlinskating-Gruppen mit T-Shirts und Präsentationsjacken unterstützt. Nun ist die Übergabe der neuen Kleidung in der Grundschulsporthalle bei der Astrid-Lindgren-Schule in Neuenburg erfolgt. Die Firma Charisma, Geschäftsführer Christoph Groß, hat das Team mit Funktionsshirts ausgestattet, und der Versicherungsmakler Jochen Meiners hat die passenden Präsentationsjacken gesponsert. Beide Firmen sind auf den Verein zugegangen, um die Arbeit mit den Jugendlichen zu fördern und zu unterstützen. Gesehen haben sie die Gruppen bei den wöchentlichen Trainingsstunden und bei den großen Tagestouren durch Friesland. Da die Gruppenstärken stetig zugenommen haben, sind mittlerweile mehr als 65 Skater regelmäßig in den Übungsstunden aktiv.

Die Trainerin Ute Hilbers mit ihrem Übungsleiter-Team Benjamin Reinholz, Lars Hilbers, Friederike Hilbers, Sylvia Otten und Brita Groen freuen sich über die Spende für insgesamt drei Gruppen.

Unter dem Motto „Hört und glaubt, schmeckt und seht, freut euch und singt“ fand am Sonntag das Gemeindefest der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Zetel statt. Im und rund um das Martin-Luther-Haus am Corporalskamp ging es um das Thema Reformationsjubiläum. Bei den vielen Aktionen und an den zahlreichen Ständen konnten die Pastoren Sabine Indorf und Michael Trippner eine große Zahl von Gästen begrüßen. Ein Familiengottesdienst mit Sabine Indorf leitete den Tag ein. Weiterhin stellten sich im Garten des Hauses die Kinderkirche und die Kindertagesstätte Regenbogenfisch vor. Der Nachwuchs bastelte unter anderem die Lutherrose. Chöre trugen mit ihren Vorträgen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Natürlich sorgten die Verantwortlichen auf für das leibliche Wohl der Gäste. Die „Luther-Torte“ rückte beim großen Kuchenbuffet in den Blickpunkt. Der Erlös aus dem Verkauf ist für den geplanten Neubau eines Gemeindehauses gegenüber der Sankt-Martins-Kirche bestimmt. Pastorin Sabine Indorf zeigte sich mit dem Verlauf des Gemeindefestes sehr zufrieden: „Jung und Alt haben sich versammelt, zudem hat das gute Wetter den tollen Tag positiv begleitet.“ Beteiligt am Gemeindefest waren: der Reformationsausschuss und der Gemeindedienstsausschuss, Kuchen wurde von Gemeindegliedern und Ehrenamtlichen gespendet (die Luthertorte von Sabine Indorf), der Kinderchor Arche Noa und die Go-Zet-Singers unter Leitung von Christel Spitzer und Ute Fink (Singen Querbeat), die Guttempler mit alkoholfreien Cocktails, die Jugendgruppe (Waffeln), das Team der Offenen Kirche, die Indienhilfe, das Sankt-Martins-Heim (Blumensträuße wurden gebunden), Bernd Abrahams (Grillstand), die Kinderkirche, Kita Regenbogenfisch, die Jugendfeuerwehr und die Hauptkonfirmanden.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.