Über eine Spende in Höhe von 2000 Euro aus Mitteln des PS-Gewinnsparens der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) freuen sich die Mitglieder des Tennisvereins Varel von 1904. Das Geld überreichte am Donnerstag Klaus Blum, Direktor Firmenkundengeschäft in Varel, an den Vorstand des Vereins und dessen Vorsitzenden Dr. Ulrich von Eßen. Der LzO sei es ein Anliegen, mit der Spende einen „so motivierten Verein unterstützen zu können“, sagte Klaus Blum. Vorsitzender Ulrich von Eßen dankte der Bank für die finanzielle Unterstützung, die in die energetische Sanierung der Tennishalle, speziell in die neue Beleuchtung fließt. Diese wurde kürzlich erneuert.

Zur jährlichen Rentnerfeier beim Flugzeugzulieferer Premium Aerotec in Varel haben Standortleiter Gerd Weber, Personalleiter Stefan Flenker und der Betriebsratsvorsitzende Jürgen Bruns 300 ehemalige Mitarbeiter begrüßt. Bei einem Rundgang über das Werksgelände am Riesweg konnten die Pensionäre ihre früheren Arbeitsstätten besuchen und ehemalige Kollegen treffen. Dabei erhielten sie auch Einblicke in die Veränderungen, die sich seit ihrem Ausscheiden am Standort vollzogen haben.

Die Königsproklamation stand beim Jahresabschluss vom Fischereiverein Jade-Wapel im Mittelpunkt. Die Petrijünger kommen aus dem „Dreiländereck“ Ammerland, Friesland und Wesermarsch. Der Zweite Vorsitzender Klaus Brandt ging auf die jüngsten Aktivitäten ein. Für Unterhaltung sorgten die „Moorladys“ aus Großenmeer. Bei der Königsproklamation wurden die Preisträger des Jahres 2016 geehrt. König ist Ingolf Köhler aus Obenstrohe vor Klaus Brandt (Tarbarg) und Detlef Snakker (Wiefelstede). Raubfischkönig wurde Ingolf Köhler vor Jürgen Köster (Norderschweiburg) und Klaus Brandt. Beim Nachtangeln lag Harry Dierks aus Varel vorn. Neuer Vereinsmeister ist Klaus Brandt vor Ingolf Köhler und Manfred Müller (Jaderberg). Jugendkönig und Vereinsmeister wurde Ole Köster (Norderschweiburg). Die Jahreshauptversammlung mit Ergänzungswahlen wird am Freitag, 6. Januar, um 20 Uhr im Vereinsheim in Jade anstehen.

Ihre langjährigen Mitarbeiter hat die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham jetzt geehrt. Während einer Feierstunde gratulierten die Vorstände Ralph Zollenkopf und Michael Berndt zum Dienstjubiläum und bedankten sich bei jedem Geehrten persönlich für deren Treue. „Jeder einzelne von Ihnen hat an seinem Platz zur erfolgreichen Entwicklung unserer Bank beigetragen und wir wissen Ihre Erfahrung und Ihre Zuverlässigkeit zu schätzen“ sagte der Vorstandsvorsitzende Ralph Zollenkopf. Für vier Jahrzehnte Zugehörigkeit zur Bank sowie zum genossenschaftlichen Verbund wurden Rolf Dietrich, Manfred Gerdes und Karl-Heinz Hellmers ausgezeichnet. Auf eine 25-jährige Tätigkeit können Mira Berger, Frauke Schweers, Petra Tschigor, Klaus Lobemeyer und Hergen Schmidt zurückblicken sowie Inge Jelitte auf eine 25-jährige Zugehörigkeit zum genossenschaftlichen Verbund. Hierfür wurden die Jubilare mit der silbernen Ehrennadel des Genossenschaftsverbands Weser-Ems ausgezeichnet. Ebenfalls feierte der Vorstandssprecher Ralph Zollenkopf sein 40-jähriges Dienstjubiläum sowie die genossenschaftliche Verbundzugehörigkeit. Dafür erhielt er die Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisen-Verbandes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.