Frauen im Dialog: Unter diesem Motto informierte die Volksbank Jever im Rahmen der von Marketingleiterin Susanne Leiting organisierten Reihe „von Frauen für Frauen“ im Immobilienzentrum. In diesem Jahr beschäftigten sich die Frauen mit Vorsorge in drei Bereichen: Zum einen ging es um die finanzielle Zukunftsvorsorge für Frauen, über „Gesundheitsvorsorge durch gesunde Ernährung“ referierte Ernährungsberaterin Antje Lüken, die zeigte, dass „Schönheit von Innen kommt“. Zudem gab Anita Dierks, Qigong-Lehrerin, Einblicke in die Traditionelle Chinesische Medizin.

Dass die Tänzer des Tanzsportclubs Jever nicht nur tanzen können, sondern auch den Zusammenhalt fördern, haben sie auf einer von Uwe Fischer organisierten Boßeltour bewiesen: Unter sehr großer Beteiligung wurde in Marx geboßelt. Mit einem deftigen Grünkohlessen und Ehrung der Kohlkönigin Ute Scharff und Kohlkönig Hermann Tammen klang ein sehr schöner Tag aus.

Bei der Jahreshauptversammlung des Tanzsportclubs wurde Herbert Janßen zum 2. Vorsitzenden gewählt. Vorsitzende Ute Scharff lobte ausdrücklich die Vorstandsmitglieder Jann-Dieter Hinrichs, Marika Rathlev-Seifert, Wilfried Seifert, Thomas Gerlach, Peter Schmidt und Reinhold Scharff für ihren großen Einsatz auf ehrenamtlicher Basis. Sie führte aus, dass der Tanzsportclub auf ein ereignisreiches Jahr zurückblickt – mit dem täglichen Unterricht und dem zusätzlichen Disco-Fox Club, der sich als großer Erfolg erwiesen hat, mit Veranstaltungen wie Boßeln, Tanz in den Mai, Radtour ohne Rad, Sommerfest und Weihnachtsball. Ute Scharff dankte Organisatoren und Mitgliedern auch für das Engagement durch persönlichen Einsatz, aber auch mit Sach- und Geldspenden beim Umbau der ehemaligen Disco „Choco“ zu Vereinsräumen. Trotz der Umbaumaßnahmen steht der Tanzverein finanziell auf „gesunden Beinen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wir dienen – so lautet das Motto der weltweiten Lions-Clubs. Neben dem eigenen ehrenamtlichen Engagement fördern die Lions aber auch die ehrenamtliche Arbeit anderer. So haben der jeversche Lions-Präsident Manfred Schmiga und Schatzmeister Andreas Stangneth-Minßen im Rahmen einer größeren Clubveranstaltung in Förrien Spenden von 6000 Euro an sechs Vereine und Institutionen übergeben. Das Geld stammt aus zwei Aktionen: dem Weinstand auf dem Altstadtfest Jever und dem Verkauf eines Kunstkalenders mit Werken der niederländischen „Toyisten“. Der stattliche Erlös aus diesem Projekt sei vor allem auch den Sponsoren, den Firmen Hase Safety, Sanitätshaus Gebauer und Friesisches Brauhaus, zu verdanken, betonte Schmiga. Je 1000 Euro gingen an Ina Reesing für die Kunstschule Jever, an Volker Landig für das Gröschler-Haus in Jever, Ralf Sinning für das Nationalparkhaus Minsen und Erwin Kontekt für den Verein „Kinder von Tschernobyl“. Eine erweiterte Audioführung für Kinder und holländische Besucher plant das Schlossmuseum Jever mit dem Geld, das Dr. Antje Sander entgegennahm, Anja Beleman-Smit freute sich über die Unterstützung für den Aufbau einer Homepage für die Bibliothek des Mariengymnasiums und für die Sanierung und Nutzbarmachung der Jürgens-Bibliothek. Dem Lions-Club sei wichtig, dass das in der Region eingenommene Geld auch hier eingesetzt werde, sagte Präsident Schmiga.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.