Um Geld für neues Spielzeug für die Kindergärten in Grabstede und Steinhausen zu beschaffen, organisierten die Frauen vom Förderverein zum zweiten Mal einen „Männerflohmarkt“. An rund 20 Ständen wurden am Sonnabend auf dem Dorfplatz ganz spezielle Dinge für Männer angeboten. Alles was der Mann so braucht, oder auch nicht, konnte dort erworben werden. Viele Besucher bestaunten die Werkzeuge, Gerätschaften und Fahrzeugteile. Hans Behrens aus Jührdenerfeld hatte extra Dinge „für die Sammelleidenschaft von Männern“, wie alte Fahrzeugmodelle, aber auch Werkzeug und Motoren herausgesucht und feilgeboten. Während sich die männlichen Besucher oft in fachlichen Plaudereien vertieften, konnten sich die begleitenden Damen bei einem Frauenparkplatz an einer Cocktailbar treffen, auch für Kinder waren Spiele vorbereitet worden.

Dekorative Schmiedearbeiten für den Garten bot Thomas Kamps aus Grabstede an seinem Stand an. „Die werden zwar meist von Frauen gekauft, aber Männer haben das hergestellt.“ Dem Orga-Team mit Sabine Wiemers, Ulf Bartels, Yvonne Logemann und Petra Kamps ist es mit dieser ungewöhnlichen Aktion gelungen, durch Standgebühren und Cafeteria-Einnahmen, den finanziellen Rahmen des Fördervereins zu erweitern. Unterstützt wurden sie von Marion Indorf, Bianca Bäcker und Christin Ihmels.

Seit über 40 Jahren laden die Dorfgemeinschaft und der Boßelverein zum jährlichen Kinderfest ein. „In diesem Jahr feiern wir im kleineren Kreis“, bemerkte Organisator Hans-Dieter Jürgens am Sonnabend angesichts der recht überschaubaren Kinderzahl auf dem Festgelände beim Schulmuseum. „Die späten Schulferien hatten keinen anderen Termin zugelassen, dazu kommen die heutigen Einschulungen. Nächste Woche ist schon unser Ernteumzug und das Boßeln geht auch wieder los.“ Etwa 25 Kinder waren mit Eltern und Großeltern gekommen und vergnügten sich mit zahlreichen Spielen. Neben Dosenwerfen, heißem Draht und Zielboßeln begeisterten auch schon fast vergessene Spiele wie Murmeln oder Sackhüpfen die Kleinen. Großen Zuspruch fand die Eigenkonstruktion einer „Kullerrollmaschine“. Nach einem erfolgreichen Treffer rollte eine Kugel durch einen dicken Schlauch ihrem Ziel entgegen. Als Grillmeister fungierten Heino Boltes gemeinsam mit seinem Sohn Aike. Beide hatten in früheren Jahren selbst viel Spaß bei den Kinderfesten gehabt. Ganz begeistert vom Dosenwerfen war die fünfjährige Jule, während der neunjährige Nico lieber auf die Torwand schoss. „Da kann man zeigen, wie gut man Fußball spielen kann.“ Dem gleichaltrigen Tom machte das Klapp-Bären umwerfen viel Freude. Neben dem Grill sorgte ein reichhaltiges Kuchenbuffet für Stärkung zwischen den Spielen und die Erwachsenen nutzen den schönen Familiennachmittag für Gespräche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen kleinen Ernteumzug hatten die Mitglieder des Bürgervereins Ruttel-Ruttelerfeld-Spolsen organisiert – für die Kinder der Bauerschaften. Die fuhren auf Kettcars und Spielzeugtreckern mit Anhängern zum Dorfplatz am Zollweg. Dort gab es am Dorfgemeinschaftsplatz Gegrilltes und Kuchen, berichtete Norbert Meine vom Bürgerverein. Die Kinder hatten großen Spaß an dem kleinen Umzug, wobei die kleinen Fahrzeuge mit Mais, Kürbissen, Sonnenblumen stilecht geschmückt waren.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.