Wie sichern Unternehmen ihren Erfolg in Zeiten radikaler Veränderungen? Und wie werden die Mitarbeiter dabei eingebunden und mitgenommen? Darüber informierten sich jetzt beim sogenannten „Unternehmer-Freitag“ 70 Unternehmer unterschiedlichster Branchen im Upstalsboom Landhotel Friesland. Durch das Seminar des „Schmidt-Colleg-Managements“ führte René von Fournier. Neben den Referenten Georg Schneider und Peter Zulehner fand vor allem der Vortrag von Upstalsboom-Inhaber Bodo Janssen große Beachtung. Es waren die schlechten Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung, die Bodo Janssen als Unternehmer ins Mark trafen.

„Die Gründe für die negative Stimmung im Unternehmen lagen in einem unterschiedlichen Führungsbewusstsein zwischen mir und meinen Mitarbeitern“, sagte er. Er ging ins Kloster, meditierte und diskutierte mit namhaften Persönlichkeiten, wie dem bekannten Benediktinerpater Anselm Grün, über Führung im Spannungsfeld zwischen Spiritualität und Wissenschaft. Innerhalb von drei Jahren konnte er daraufhin die Mitarbeiterzufriedenheit um 80 Prozent steigern, sagte Janssen: „Die Folge war eine gleichzeitige Steigerung der Gästezufriedenheit und eine Verdoppelung des Umsatzes.“ Der Unterschied zwischen einem guten und einem sehr guten Unternehmen sei das Streben nach Exzellenz.

„Dieses Streben ist mehr Weg als Ziel und damit eine permanente Aufgabe von Unternehmen, die sich in diesem Verständnis weiterentwickeln wollen. Eine solche Entwicklung muss auf allen Ebenen des Unternehmens stattfinden. Daher ist auch das ganzheitliche Verständnis von Unternehmensführung wichtig“, sagte Janssen. Diesem Beispiel wollen die Teilnehmer nun nacheifern, um auch ihre Betriebe zukunftstauglicher zu gestalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vareler Züchter haben ihre Brieftauben beim 6. Preisflug, der in Arlon/Belgien über 453 Kilometer gestartet wurde, wieder vorne platziert. Sie begannen mit den Plätzen 3 (Horst Kreuzer), 12 (Carsten Ebeling) und 23 (Erwin Hurling). Erfolgreich flogen diesmal die Tauben der Züchter Helmut Helmke (20 Tauben/11 Preise) und Carsten Ebeling (42/14). Die Tauben erreichten nach einer Flugzeit von 5,75 Stunden ihre Schläge. Am Wochenende erfolgt der Auflass ab Tongeren/Belgien über 350 Kilometer.

Beim großen Betriebssportfest von Airbus am Wochenende in Varel haben sich auch zahlreiche Starter aus Varel vorne platziert. Gleich zwei Mitarbeiter von Premium Aerotec haben es beim Golf auf das Siegertreppchen geschafft. Rang zwei erreichte Günther Eden vor seinem Kollegen Frank Albers. Den Sieg sicherte sich indes Thomas Endlich aus Schrobbenhausen. Im Tennis reichte es für die Vareler André Wilms und Peter Günther zu Platz drei. In der Doppel-Konkurrenz setzten sich André Frenke und Günter Diekmann vor Dieter Schirlow und Roland Pargmann durch. Beide Teams arbeiten im Werk von Premium Aerotec in Nordenham. Dritter im 5-Kilometer-Lauf wurde Oliver Theilken aus Varel. Er musste sich nur dem Sieger Joachim Urkötter (Airbus Hamburg) und Holger Bösche aus Nordenham geschlagen geben. Einen Sieg landeten die Betriebssportler von Premium Aerotec Varel im Bowling. Im Finale des Fußball-Turniers unterlagen sie dagegen den Nordenhamer Kollegen. An den Wettkämpfen hatten 450 Freizeitsportler teilgenommen. Die Airbus-Gruppe beschäftigt in Deutschland an insgesamt 33 Standorten knapp 49 000 Mitarbeiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.